Oben
lesen

Olé olé, die Leseflaute

Mein Leseverhalten kann man seit mehr als einem Jahr mit genau einem Wort beschreiben: durchwachsen. Denn genau so ist es. Ich hatte in dieser Zeit mehr Flauten als ich zählen kann. Immer wieder unterbrochen durch ein paar Hochs, in denen mir das Lesen nicht nur Freude bereitet hat, sondern ich auch ein Buch nach dem anderen verschlungen habe.

EIN AUF UND AB

Erst Anfang Mai hatte ich so ein Hoch. Ich habe endlich die Green Valley-Reihe fortgeführt und drei Bände innerhalb von nicht mal zwei Wochen gelesen. Nach Beenden des bis dato letzten Bandes habe ich sofort gemerkt, dass ich nicht bereit bin Green Valley schon zu verlassen. Demzufolge auch nicht, mich auf eine neue Geschichte einzulassen.

UND DAS NERVT!

Ich möchte ja lesen. Ich habe totale Lust darauf, aber egal welches Buch ich anfange, keines davon kann mich fesseln. Und ich kann nicht mal sagen, woran es liegt. Oder welches Genre mich gerade am meisten begeistern könnte. Wie gesagt: es nervt. Aber ich gebe nicht auf. Vielleicht muss ich bei den Büchern nur über einen bestimmten Punkt hinweg, um die Flaute zu besiegen.

ICH SAGE DER FLAUTE DEN KAMPF AN

Und das mache ich doch am besten mit einer vielfältigen Auswahl an Büchern. Deshalb möchte ich dir meine Leseliste heute ein bisschen genauer zeigen, also die Bücher, auf die ich gerade am meisten Lust habe.

AURORA BURNING von Amie Kaufman & Jay Kristoff

Den ersten Band des Aurora-Cycle fand ich schon so fantastisch. Es hat sich direkt einen Platz als Jahreshighlight ergattert. Deshalb habe ich auch direkt mit der Fortsetzung weiter gemacht, die es aktuell aber leider nur auf englisch gibt. Und auf englisch zu lesen, fühlt sich einfach extrem anstrengend an, weil ich es nie tue. Deshalb bin ich leider noch nicht besonders weit. Aber ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Um nicht zu spoilern, habe ich hier den Klappentext vom ersten Band eingefügt. Und hier findest du meine Rezension.

Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter „Alpha“ steht es ihm zu, sein Team zusammenzustellen – und er hat vor, sich mit nichts weniger als den Besten zufrieden zu geben. Tja, die Realität sieht anders aus: Er landet in einem Team aus Losern und Außenseitern:

Scarlett, die Diplomatin – Sarkasmus hilft immer (not.)
Zila, die Wissenschaftlerin – dezent soziopathisch veranlagt
Finian, der Techniker – besser: der Klugscheißer
Kaliis, der Kämpfer – es gibt definitiv Menschen, die ihre Aggressionen besser unter Kontrolle haben
Cat, die Pilotin – die sich absolut nicht für Tyler interessiert (behauptet sie zumindest)

Doch dieses Katastrophenteam ist nicht Tylers größtes Problem. Denn er selbst ist in den verbotenen interdimensionalen Raum vorgedrungen und hat ein seit 200 Jahren verschollenes Siedlerschiff gefunden. An Bord 1.000 Tote und ein schlafendes Mädchen: Aurora. Vielleicht hätte er sie besser nicht geweckt. Ein Krieg droht auszubrechen – und ausgerechnet sein Team soll das verhindern. Ouuups. Don’t panic!

Quelle: Fischer

BIG MAGIC von Elizabeth Gilbert

Dieses Buch habe ich vor Jahren schon einmal gelesen. Seit November hatte ich ja eine kleine Schreibflaute, weshalb ich das Buch eigentlich lesen wollte. Denn damals hat es mich total inspiriert und ich habe auf die gleiche Wirkung wieder gehofft. Jetzt läuft das Schreiben ja wieder einigermaßen, trotzdem möchte ich das Buch demnächst nochmal lesen. Inspiration kann ja nie schaden.

Mit bezauberndem Charme und funkensprühendem Optimismus erzählt Elizabeth Gilbert, wie wir Leben und Kunst in eins bringen können: Vertraue deiner Inspiration – und ein Leben voller Magie liegt vor dir.

Quelle: Fischer

BRIDGERTON – WIE VERFÜHRT MAN EINEN LORD? von Julia Quinn

Die ersten beiden Bände der Bridgerton-Reihe habe ich verschlungen! Natürlich möchte ich da weiter lesen. Ich bin schon sehr gespannt, aber eigentlich freue ich mich auf den vierten Band sogar noch viel mehr.

Ein rauschender Maskenball im Hause Bridgerton. Doch unter all den Gauklern, Prinzessinnen und Harlekinen hat Benedict Bridgerton nur Augen für die unbekannte Schöne mit den funkelnden Augen. Auch Sophie spürt, dass diese Begegnung Bestimmung ist – und muss doch gehen, bevor die Masken fallen. Was bleibt ist ein unauslöschliches Sehnen und Benedicts Schwur, nie eine andere zu wollen als sie! Doch die Probe, auf die das Schicksal die Liebenden stellt, ist hart – und ihr Ausgang ungewiss.

Quelle: Cora Verlag

A HISTORY OF US von Jen DeLuca

“A History of us” ist auf Instagram in aller Munde. Deshalb musste ich es auch unbedingt haben. Es sieht so verdammt hübsch aus! Ich habe schon reingelesen und die ersten paar Seiten gefallen mir richtig gut. Ich hoffe, das bleibt so.

Ein Mittelalterfestival. Emily hat sich allen Ernstes überreden lassen, bei einem Mittelalterfestival als Schaustellerin mitzumachen. Ihre Nichte will unbedingt daran teilnehmen, ohne erwachsene Aufsichtsperson darf sie nicht, und da ihre Schwester einen Unfall hatte, springt Emily ein. Was tut man nicht alles für die Familie? Tatsächlich könnte das Ganze sogar lustig werden, wenn da nicht Simon wäre. Simon, der Organisator des Festivals. Simon, die Anachronismus-Polizei. Simon, die Spaßbremse. Die beiden können sich vom ersten Moment an nicht leiden. Aber auf dem Festival schlüpfen sie in andere Rollen. Und plötzlich wird aus dem ernsten Simon ein verruchter Pirat. Der ganz eindeutig mit ihr flirtet! Und Emily bekommt genauso plötzlich weiche Knie. Aber wer flirtet da miteinander? Die Tavernendirne und der Pirat? Oder Emily und Simon?

Quelle: Kyss

FINDE MICH. JETZT von Kathinka Engel

Dieses eBook war neulich im Angebot, weshalb ich es mir gleich geschnappt habe. Ich folge Kathinka Engel auf Instagram sehr gerne und wollte längst was von ihr lesen. “Love is Loud” hat mich bisher nicht mitgerissen, weil ich das Thema Musik in Liebesromanen ziemlich öde finde. Jetzt hoffe ich natürlich, dass es mit “Finde mich. Jetzt.” besser sein wird.

Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt …  

Quelle: Piper

Auf welches der Bücher hättest du am meisten Lust?
Wie gehst du mit Leseflauten um?

«

»

2 COMMENTS
  • Vanessa
    1 Monat %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Hi Kate,
    ach, so eine Leseflaute hatte ich auch schonmal, ist aber schon eine Weile her. Da findet man dann auch wirklich nichts, was wirklich toll ist. Momentan habe ich viele gute Bücher, auf die ich mich auf freue, daher bin ich aktuell total im Flow 🙂 Ich bin ja immer noch gespannt auf Big Magic, wollte das ja auch unbedingt lesen, aber die Rezensionen auf Amazon haben mich zwischendurch auch etwas abgeschreckt…daher bin ich hier noch etwas unentschlossen!
    Liebe Grüße!

    • Kate
      1 Monat %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Hallöchen,
      schön, dass du gerade im Leseflow bist 🙂 Bei mir ist es immer noch ein bisschen schwierig, aber auf jeden Fall schon besser.
      Oh, was sagen die Rezensionen denn? Ich fand “Big Magic” echt toll. Aber ich muss auch zugeben, dass mir gerade eher nach Fiktion ist, deshalb habe ich das Buch mal hinten an gestellt 😀
      Liebste Grüße

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.