Oben
Ratgeber

EINLADUNG ZUM SCHREIBEN von Doris Dörrie

Anzeige. Bevor ich dir von diesem Buch erzähle, möchte ich dich gerne auf Dörries anderes Buch zum Thema Schreiben hinweisen. “Leben, schreiben, atmen” habe ich letztes Jahr schon rezensiert. Darin hat die Autorin kurze autobiografische Texte festgehalten, die einen dazu animieren sollten, zu bestimmten Themen selbst etwas zu schreiben. Auch “Einladung zum Schreiben” geht in diese Richtung, weshalb ich es unbedingt auch haben wollte.

KLAPPENTEXT

Dieses Buch ist eine persönliche Einladung an jeden von uns, selbst zum Stift zu greifen und über das eigene Leben nachzudenken. In ›Leben, schreiben, atmen‹ erzählt Doris Dörrie von der Kraft des autobiographischen Schreibens und hat damit unzählige Leserinnen und Leser begeistert. Nun ermutigt sie uns, mit diesem Schreibjournal voller Inspirationen und Tipps in die eigene Geschichte einzutauchen und die Widersprüchlichkeit des Lebens zu umarmen.

Quelle: Diogenes

MEINE MEINUNG

Auch in diesem Buch geht es in gewisser Weise wieder um autobiographisches Schreiben. Anders als in “Leben, Schreiben, Atmen” macht die Autorin es uns hier aber nicht vor. Sie bietet 50 unterschiedliche Themen und fügt ihnen nur ein paar kurze anregende Sätze und Fragen hinzu. Nach jedem Thema gibt es drei linierte Seiten, um das Buch auch direkt als Journal nutzen zu können.

Ich persönlich habe mir lieber ein eigenes Notizbuch dafür angelegt, um mich nicht in der Seitenzahl einzuschränken. Aber da die Autorin im Vorwort quasi Regeln vorgibt, wie zum Beispiel sich für ein Thema nur zehn Minuten Zeit zu nehmen, komme ich sowieso selten über die drei Seiten hinaus.

DIE THEMEN

Die Themen sind sehr unterschiedlich und wie beim Vorgänger auch, bin ich oft im ersten Moment von ihrer Schlichtheit überfordert. Was soll ich denn beispielsweise über das Thema “Boden” schreiben? Aber durch die anregenden Fragen der Autorin kramt mein Hirn dann doch immer etwas hervor und die zehn Minuten sind schneller vorbei als man denkt.

Natürlich möchte ich hier nicht alle Themen nennen, das würde ja irgendwie die Spannung rausnehmen. Ich kenne selbst noch nicht alle, weil ich erst ein paar gemacht habe. Und das Inhaltsverzeichnis habe ich mir noch nicht so genau angeschaut, weil ich möchte, dass meine Gedanken bei jedem neuen Thema noch unverbraucht sind.

Aber damit du ein Gefühl dafür hast, was da auf dich zukommt, nenne ich dir hier die ersten drei Themen: Gummibärchen, Bett und Boden. Vielleicht geht es dir wie mir und du hast erst einmal ein Fragezeichen im Kopf. Aber glaub mir, das läuft eigentlich wie von selbst.

MORGENSEITEN

Da ich aktuell im Homeschooling bin und mich für meine Abschlussprüfungen vorbereite, habe ich morgens Zeit, mich diesem Buch zu widmen. Ich stehe also auf, mache mir als erstes einen Kaffee und nehme mir dann zehn Minuten Zeit für eine Aufgabe. Das ist für mich ein sehr entspannter Start in den Tag. Danach kann ich mich dann mit schreibleerem Kopf dem Lernen widmen. Außerdem startet der Tag tatsächlich entspannter, wenn man sich auf ein bisschen Schreiberei freuen kann, bevor man ans große Lernen denkt.

FAZIT

Wie auch schon “Leben, schreiben, atmen” finde ich auch dieses Buch großartig, um sich ein bisschen inspirieren zu lassen, um ein Gefühl fürs Schreiben zu bekommen, und vor allem: Um überhaupt zu schreiben. Viele Schreibende kennen vermutlich die Angst vor einem größeren Projekt, oder einfach das Gefühl, gedanklich gerade nicht dafür bereit zu sein. Da ist “Einladung zum Schreiben” der ideale Ausgleich, um die Worte trotzdem fließen zu lassen.

Aber natürlich ist dieses Journal auch ideal für Anfänger geeignet. Oder Menschen, die einfach gerne vor sich hinschreiben, die Gedanken treiben lassen wollen.


EINLADUNG ZUM SCHREIBEN von Doris Dörrie

2021| 224 Seiten
erhältlich als Hardcover

«

»

2 COMMENTS
  • Vanessa
    2 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Hi Kate,
    witzig, dass du das Buch gerade beschrieben hast, weil ich das bei einer Freundin hab liegen sehen, die davon geschwärmt hat. Ich habe ein wenig durchgeblättert und die bestätigst dein Eindruck, den ich davon hatte.
    Ich glaube, eine Aufgabe, an der sie gerade war *ACHTUNG SPOILER* war ein Stofftier aus der Kindheit zu beschreiben*SPOILER ENDE*, wenn ich richtig aufgepasst habe 😀
    Vielleicht hole ich mir das auch mal….
    Liebe Grüße

    • Kate
      2 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Hallöchen,
      das Buch ist auf jeden Fall eine gute Idee, um einfach ein bisschen zu schreiben und die Gedanken treiben zu lassen 🙂
      Oh nein, ein Stofftier aus der Kindheit? Das wird emotional! Mein geliebter Felix ♥
      Liebste Grüße, Kate

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.