Oben
Schreiben

10 Dinge, die mich vom Schreiben abhalten

Aktuell findet ja der NaNoWriMo statt und alle sind im Schreibfieber. Eigentlich nehme ich daran ja auch teil (uneigentlich nicht mehr wirklich, dazu aber im NaNo-Update mehr), und da ist mir mal wieder bewusst geworden, was mich so alles vom Schreiben abhält. Im Prokrastinieren bin ich nämlich ganz groß (wie viele andere Autoinnen und Autoren auch) und heute möchte ich dir mal zeigen, was mich alles so ablenkt. Und das gefährliche dabei ist, dass sogar einiges mit dem Schreiben zu tun hat. Weshalb ich mich manchmal im ersten Moment ganz produktiv fühle … bis die Falle zuschnappt.

1. PINTEREST

Eine Sache, die den Anschein erzeugt, dass man etwas produktives für sein Schreibprojekt macht, obwohl man doch nur prokrastiniert, ist Pinterest. Und ich denke, dieses Problem kennen ganz viele Autorinnen und Autoren. Denn man sucht nur nach einer bestimmten Sache als Inspiration, doch das gefährliche an dieser Seite ist: Sie zeigt dir immer weiter passende Bilder an und irgendwann steckst du so tief drin, dass du vergisst, wonach du eigentlich gesucht hast. Das ist mir schon so oft passiert. Da hat man schnell statt einem Bild fünf neue Pinnwände gepinnt.

Falls du nicht weißt, was Pinterest überhaupt ist, möchte ich dir das kurz erklären. Pinterest ist eine Seite, auf der du Bilder in Pinnwände sortieren kannst. Ganz viele Autorinnen und Autoren nutzen das, um Pinnwände für ihre Projekte zu erstellen und sich selbst so quasi eine Art Moodboard zu erstellen. Es funktioniert ziemlich simpel und man kann sogar eigene Bilder hochladen 🙂

2. MUSIK

Gerade im New Adult-Genre ist es ja Gang und Gebe, dass in jedem Buch eine Playlist abgedruckt ist. Und auch auf Instagram wird immer wieder deutlich, wie wichtig Musik für fiele Schreibende im Arbeitsprozess ist. Deshalb kann man schon mal gut und gerne Stunden damit zubringen, eine Playlist zusammenzustellen. Wer kennt das nicht 😀

3. SCHREIBGRUPPE

Etwas, das mich beim Schreiben sehr intensiv begleitet, sind meine Schreibfreundinnen. Vor Jahren haben wir uns im Schreibnacht-Forum kennen gelernt und seit dem schreiben wir täglich in einer Gruppe, tauschen uns über privates aus, aber eben auch über das Schreiben. Ich liebe diese Motivation und Energie, die wir uns gegenseitig schenken können. Aber wir schenken uns ganz oft auch Ablenkung. Wenn wir uns zu gemeinsamen Schreibsessions verabreden, kommt es schon auch mal vor, dass man doch mehr auf Whatsapp unterwegs ist als in der Projektdatei. Aber das gehört dazu, und ich liebe es ♥

4. INSTAGRAM

Instagram ist die große Prokrastinationsfalle. Da will man nur kurz nochmal nach neuen Kommentaren schauen und schon hängt man in den Storys anderer fest. Aber, was für mich tatsächlich noch viel gefährlicher ist: die vielen Katzen- und Hundevideos auf Instagram. Die sind leider ganz oft mein Produktivitätstod.

5. MEIN FREUND

Das klingt total blöd, aber natürlich hält mich auch mein Freund vom Schreiben ab. Wenn wir abends von der Arbeit nachhause kommen, ist es meistens viel schöner, gemeinsam zu essen und dann noch eine Serie zu schauen. Da steht das Schreiben oft hintenan. Das hier ist natürlich ein ganz schöner Ablenkungsgrund. Und den würde ich auch nicht ändern wollen. Trotzdem ist es halt so, dass ich durch diese gemeinsame Zeit weniger zum Schreiben komme (was echt voll okay ist).

6. AUFSCHIEBERITIS

Im Aufschieben bin ich echt ganz groß. Ich schreibe mir täglich To Do-Listen und jeden Tag denke ich: Ich erledige erst alles und schreibe danach. Und dann bin ich am Ende so müde und erledigt, dass ich doch nicht mehr schreibe. Und so ist das echt oft. Man sollte meinen, ich lerne daraus. Tue ich aber nicht 😀

7. GAMES

Ich bin keine große Zockerin, aber phasenweise lässt mich ein Spiel dann nicht mehr los. Was mich aktuell vom Schreiben abhält: Sims 4 und Assassins Creed – Odyssey. Sims ist da besonders tückisch, weil ich immer denke, dass ich da ja nebenbei schreiben kann. Aber guess what, das klappt natürlich nie. Meistens liegt das Notizbuch am Ende des Tages immer noch unberührt neben dem PC.

8. NETFLIX

Bei Serien ist es ähnlich. Ich schaue da oft wochenlang gar nichts und dann entdecke ich eine Serie, bin süchtig und kann nichts anderes tun als sie zu schauen, bis sie zu Ende ist. Und da kommt gar nichts dazwischen, weder schreiben noch lesen oder irgendwelche anderen Verpflichtungen.

9. ZWEIFEL & NEUE IDEEN

Zweifel kennen wir alle. Autorinnen und Autoren sind von ihnen ja regelmäßig geplagt. Da bin ich ganz bestimmt keine Ausnahme. Bei mir geht es meistens eine Weile ganz gut, und ab einem gewissen Punkt im Projekt geht es dann gedanklich für mich nur noch bergab.

Wenn neue Ideen in meinem Kopf herumschwirren, kommt mir das in solchen Momenten sehr gelegen. Allerdings folgt dann meistens erst mal die Charakterausarbeitung und das Plotten. Und diese Taktik hilft nicht unbedingt dabei, auch mal ein Projekt zu beenden 😀

10. DER BLOG

Eigentlich war der Blog in meiner Aufzählung gar nicht vorgesehen. Da meine Motivation zum Bloggen seit ein paar Wochen (eher Monaten) etwas nachgelassen hat, ist es nicht unbedingt etwas, dass mich vom Schreiben abhält. Aber dann ist mir klargeworden, dass ich in diesem Moment ja einen Blogbeitrag schreibe, statt an meinem Manuskript zu schreiben. Und da wären wir …

Und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich hier vier weitere Beiträge auf meiner Liste stehen. Direkt unter “schreiben”. Große Preisfrage: Was werde ich wohl als erstes tun?

Was hält euch vom Schreiben oder anderen Dingen, die ihr erledigen solltet, ab?

«

»

2 COMMENTS
  • Vanessa
    2 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Hi Kate,
    ohhhh, ich war schon angespannt, an welcher Stelle Sims kommt 😀 Achja, das kenne ich. Mich hält dann auch lesen noch ab und meine Weiterbildung, gerne auch der Sport. Gerade der Sport! Immerhin sitze ich so schon den ganzen Tag am PC, da hält sich die Motivation manchmal in Grenzen. Außer lesen und Sport sind alle meine Hobbies sehr laptoplastig mit Blog, Buch schreiben und Weiterbildung 😀
    Manchmal setze ich mich einfach trotzdem dran und es geht dann irgendwie doch, auch wenn die Lust sich in Grenzen hält – die Motivation kommt mit dem Schreiben, zumindest gelegentlich 🙂
    Liebe Grüße!

    • Kate
      2 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Hallöchen,
      war klar, dass Sims nicht lange auf sich warten lässt, oder? 😀 (Im Monatsrückblick berichte ich über mein letztes verrücktes Spielerlebnis. Kommt heute oder morgen online)
      Meine Hobbys sind auch sehr Laptoplastig 😀 Vielleicht sollte ich mal wieder was kreatives machen.
      Ja, wenn man mal angefangen hat, geht es meistens doch ganz schnell. Man muss sich nur überwinden und das fiel mir im November unglaublich schwer. Wir hoffen einfach auf den Dezember 🙂
      Liebste Grüße, Kate

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.