Oben

Über Mich

Hallo, ich bin Kate, Mitte 20 und Bloggerin auf Kateastrophy.de! Das Lesen begleitet mich schon sehr lange, aber das war nicht immer so. Aus einer Lesen hassenden Grundschülerin, über eine nach der Biss-Reihe und Co. süchtigen Jugendlichen ist eine ausgelernte Buchhändlerin geworden.

Während ich die Liebe zum Lesen durch die Biss-Reihe entdeckt habe und mich Jugendbücher auch danach jahrelang begleitet haben, begeistert mich zurzeit eher anspruchsvollere Literatur. So habe ich in Celeste Ng zum Beispiel eine neue Lieblingsautorin gefunden und auch Benedict Wells für mich entdeckt.

Mit dem Schreiben von Fanfictions begann mein Kontakt mit der Internet-Buchcommunity. Mittlerweile habe ich mich mit meinen geschriebenen Jugendbüchern aus dem Internet zurückgezogen, aber auf den Austausch wollte ich nicht verzichten. So ist Kateastrophy entstanden, und so darf ich immer wieder neue faszinierende Buchmenschen wie dich kennenlernen.

ALLES ÜBER KATEASTROPHY

Kates Bücherregal existiert seit März 2015 und entstand aus einfachem Mitteilungsdrang über buchige Themen. Als einzige Leseratte im privaten Umfeld ist es mir immer schwer gefallen, Gleichgesinnte zu finden. Im Juni 2017 zog ich mit dem Bücherregal zu WordPress um und schenkte ihm eine eigene Domain. Im April 2018 änderte sich der Name in Kateastrophy und damit auch der Content. Auf Kateastrophy findest du Meinungen zu Büchern und Filmen, Lifestyle-Tipps und neuerdings auch selbst geschriebene Texte im Rahmen des #WritingFriday.

ZUSAMMENARBEIT

Einer Zusammenarbeit mit Verlagen, Autoren oder anderen Unternehmen stehe ich offen gegenüber. Angebote, die nicht zu mir oder meinem Blog passen, werde ich jedoch nicht annehmen. Was Bücher betrifft, bietet diese Seite einen guten Überblick über meinen Geschmack. Für einen Eindruck über meine restlichen Interessen lade ich herzlich auf mein Instagram-Profil ein.

Ich bitte um Verständnis, dass ich aus zeitlichen Gründen nicht jede Zusammenarbeit annehmen kann. Bücher, die ausschließlich auf Amazon erschienen sind, rezensiere ich wegen meiner Ausbildung zur Buchhändlerin grundsätzlich nicht.

KATEASTROPHY ONLINE

Eine Blogvorstellung auf Leserkanone (noch als “Kates Bücherregal”)

Eine Blogvorstellung auf Walking in the Clouds (noch als “Kates Bücherregal”)

Gastbeitrag auf Chaosmariechen.de

KONTAKT

Email: mail@kateastrophy.de

Anschrift:

Denise Thoma

Herzog-Georg-Str. 6

86316 Friedberg

Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • „Die 5. Welle“ gehört zu den Büchern, die ich gerne noch einmal zum ersten Mal lesen würde. Neulich ging dazu ein Beitrag auf meinem Blog online, den ich euch dazu gerne empfehlen würde.
Dieses Buch beschreibt ja ein Endzeitszenario, die liebe ich so ♥️ und Aliens kommen auch vor!
Kennt ihr gute Endzeit- und/oder Alien-Bücher?
  • Eigentlich wollte ich dieses Buch lesen. Aber nach 40 Seiten packt es mich immer noch nicht.
Wie viele Seiten gebt ihr einem Buch, um euch zu überzeugen? Ich frage mich gerade, ob 40 Seiten zu wenig sind, um es endgültig aufzugeben. Oder ob ich weiterlesen soll. Aber was wenn es nicht besser wird und ich in der Zeit ein besseres Buch hätte lesen können?
Die Probleme eines Buchnerds 🤓😂 wie macht ihr das?
  • Eine Reihenfortsetzung, die ich immer noch nicht gelesen habe, obwohl der erste Band so unglaublich gut war, ist „Monsterjäger“ von Richard Schwartz.
Es geht um eine Frau, die seit einem Autounfall gelähmt ist und sich für einen Spielehersteller in ein Rollenspiel versetzen lässt, um es zu testen. Darin muss sie einige Quests bestreiten und nach und nach trifft sie auf alte Bekannte.
Das Lesen hat so viel Spaß gemacht. Und vor allem Lust darauf „Dragon Age“ und Co. mal wieder zu zocken.
.
Welche Reihenfortsetzung wartet noch darauf, endlich von euch gewesen zu werden?
  • Anzeige. Am Valentinstag habe ich „Until I Met you“ beendet. Finde ich für einen Liebesroman ganz passend, vor allem für einen Liebesroman, der mir so gut gefallen hat. @tinakoepke hat hier einen Liebesroman geschrieben, den ich als klassisch bezeichnen würde. Er ist zeitlos und nicht so modern und kurzlebig wie die neueren. Das fand ich so, so toll!
Wenn ihr wissen wollt, wovon ich spreche, schaut unbedingt auf meinem Blog vorbei, da ist jetzt die Rezension online 😊
  • Wie steht ihr zu englischen Büchern? Lest ihr sie gerne oder wartet ihr lieber auf die deutsche Übersetzung?
Ich nehm mir immer wieder vor, mehr auf englisch zu lesen, aber meistens greife ich dann doch lieber zum deutschen Buch, weil das weniger anstrengend ist und ich sowieso schon lange genug für ein Buch brauche. Dabei gibt es im englischen so schöne Bücher! „Poison Princess“ von Kresley Cole zum Beispiel. Die englischen Cover sind der Hammer! 😍
  • Einen Tag nach Valentinstag zeige ich euch ein paar meiner Liebesromane. Das nenne ich Timing 😅
„Love, Rosie“, „Die Welt durch deine Augen“ und „Bleib nicht zum Frühstück“ habe ich schon gelesen (und für umwerfend befunden | Rezensionen auf dem Blog), die anderen beiden kenne ich noch nicht. 
Was ist euer liebster Liebesroman?
  • Endlich Freitag!
Irgendwie verging die Woche wahnsinnig schnell, und gleichzeitig bin ich so müde und k.o., dass ich am Liebsten das ganze Wochenende durchschlafen würde.
Aber leider geht das nicht, weil ich mal ein bisschen lernen muss. Und lesen will ich auch und schreiben. Es wird wieder so voll 😂
Was sind eure Pläne fürs Wochenende?
  • Ich bin neulich mein Regal durchgegangen und habe drei Bücher entdeckt, die ich gerne noch einmal zum allerersten Mal lesen würde. Weil sie so toll waren, weil sie mich noch jetzt beschäftigen. Ich habe einen Beitrag dazu geschrieben, den ihr jetzt auf meinem Blog findet 😊
.
Welche Bücher würdet ihr gerne noch einmal zum allerersten Mal lesen?