Oben

Über Mich

Hallo, ich bin Kate, Mitte 20 und Bloggerin auf Kateastrophy.de! Das Lesen begleitet mich schon sehr lange, aber das war nicht immer so. Aus einer Lesen hassenden Grundschülerin, über eine nach der Biss-Reihe und Co. süchtigen Jugendlichen ist eine ausgelernte Buchhändlerin geworden.

Während ich die Liebe zum Lesen durch die Biss-Reihe entdeckt habe und mich Jugendbücher auch danach jahrelang begleitet haben, begeistert mich zurzeit eher anspruchsvollere Literatur. So habe ich in Celeste Ng zum Beispiel eine neue Lieblingsautrin gefunden und auch Benedict Wells für mich entdeckt.

 

Mit dem Schreiben von Fanfictions begann mein Kontakt mit der Internet-Buchcommunity. Mittlerweile habe ich mich mit meinen geschriebenen Jugendbüchern aus dem Internet zurückgezogen, aber auf den Austausch wollte ich nicht verzichten. So ist Kateastrophy entstanden, und so darf ich immer wieder neue faszinierende Buchmenschen wie dich kennenlernen.

ALLES ÜBER KATEASTROPHY

Kates Bücherregal existiert seit März 2015 und entstand aus einfachem Mitteilungsdrang über buchige Themen. Als einzige Leseratte im privaten Umfeld ist es mir immer schwer gefallen, Gleichgesinnte zu finden. Im Juni 2017 zog ich mit dem Bücherregal zu WordPress um und schenkte ihm eine eigene Domain. Im April 2018 änderte sich der Name in Kateastrophy und damit auch der Content. Auf Kateastrophy findest du Meinungen zu Büchern und Filmen, Lifestyle-Tipps und neuerdings auch selbst geschriebene Texte im Rahmen des #WritingFriday.

 

ZUSAMMENARBEIT

Einer Zusammenarbeit mit Verlagen, Autoren oder anderen Unternehmen stehe ich offen gegenüber. Angebote, die nicht zu mir oder meinem Blog passen, werde ich jedoch nicht annehmen. Was Bücher betrifft, bietet diese Seite einen guten Überblick über meinen Geschmack. Für einen Eindruck über meine restlichen Interessen lade ich herzlich auf mein Instagram-Profil ein.

Ich bitte um Verständnis, dass ich aus zeitlichen Gründen nicht jede Zusammenarbeit annehmen kann. Bücher, die ausschließlich auf Amazon erschienen sind, rezensiere ich wegen meiner Ausbildung zur Buchhändlerin grundsätzlich nicht.

 

KATEASTROPHY ONLINE

Eine Blogvorstellung auf Leserkanone (noch als „Kates Bücherregal“)

Eine Blogvorstellung auf Walking in the Clouds (noch als „Kates Bücherregal“)

 

KONTAKT

Email: mail@kateastrophy.de

Anschrift:

Denise Thoma

Büchelstraße 11

86438 Kissing

 

Ich freue mich darauf, von dir zu hören.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • Anzeige. Von „Maschinen wie ich“ habe ich mir so viel erhofft! Die Thematik von einem Androiden, der in die Beziehung zweier Menschen funkt, finde ich total interessant!
Leider war der Fokus nicht so intensiv auf diesem Konflikt ☹️
Mehr zu meiner Meinung könnt ihr in meiner Rezension nachlesen. Seit heute auf Kateastrophy.de 😊
  • Ich bin großer Fan der 20er Jahre. Deshalb konnte ich bei diesem Buch gar nicht "Nein" sagen. Hat es schon einer von euch gelesen?
  • Was haltet ihr von Graphic Novels? Die sind gerade ja total der Renner.
Wenn mir der Zeichenstil zusagt, finde ich Graphic Novels ziemlich cool. Aber es fällt mir leichter, in eine Geschichte einzutauchen, wenn ich sie im kompletten Text lese. Bei Graphic Novels habe ich immer das Gefühl, die Handlung nur oberflächlich mitzuerleben. Trotzdem habe ich noch ein paar ungelesene Zuhause 😊
.
📷: #Nameless aus dem @crosscult Verlag
  • Dieses Fantasy-Buch war so gut! Vor allem diese detailreiche Welt hat mich überzeugt, aber auch die schrulligen Charaktere sind zauberhaft. Das Buch ist einfach einzigartig. Genaueres könnt ihr aber in meiner Rezension nachlesen (Link ist im Profil!) 😊
  • Meine aktuelle Lektüre 😍
„Love To Share“ gefällt mir bisher wirklich gut. Es werden total viele Themen aufgegriffen und trotzdem wirkt es nicht zu viel 😊
Der Schreibstil in Leons Kapiteln gefällt mir zwar nicht so und Tiffy nervt mich ein bisschen mit ihrer anhängigen Art, aber über erstes kann man sehr gut hinwegsehen und zweites entwickelt sich hoffentlich noch. Also bisher kriegt das Buch eine klare Empfehlung von mir!
  • Auf der Arbeit habe ich ganz oft Kunden, die in den Urlaub fahren und ein Buch lesen wollen, das in ihrem Urlaubsort spielt. Für mich und meine Kollegen ist das manchmal etwas verwunderlich, weil wir selbst eher nicht auf diese Idee gekommen wären. Wie ist das bei euch? Lest ihre gerne Bücher, die in eurem Urlaubsort angesiedelt sind?
  • Kennt ihr dieses Gefühl von Überforderung? Ich spüre das gerade sehr. Ich fühle mich momentan etwas vom Alltag überfordert. Meine ToDo-Liste wird gefühlt nie kürzer und dann ist da noch die Arbeit, in der gerade wirklich viel zu tun ist. Dann noch Hobbys, Haushalt und Freunde und Familie. Manchmal ist es einfach viel, da ist es wahrscheinlich normal, dass der Kopf irgendwann einfach abschaltet und man plötzlich den ganzen Tag nur vor der Playstation sitzt.
Den Fehler, den man dabei machen kann, ist, sich mit anderen zu vergleichen. Denn es gibt ganz viele, die all ihre Angelegenheiten viel leichter gehändelt bekommen und nicht vom simplen Alltag überfordert sind. Ich neige leider sehr zum Vergleichen 😞 Wie ist das bei euch?
.
Hups, das war doch persönlicher als geplant 😄 Glaubt ihr, dass Bücher wie dieses hier dabei helfen können, seinen Alltag besser zu organisieren?
  • Habt ihr schon einmal etwas von Delphine de Vigan gelesen? Ich habe mir letztens im Wahn zwei Bücher von ihr gekauft, aber - Überraschung - natürlich noch keines gelesen. Das mit dem SuB-Abbau klappt irgendwann ... ganz bestimmt 😄
Eure besten Tipps fürs SuB-Abbauen?