Oben

Meine Empfehlungen

 

Neulich ist mir aufgefallen, dass dadurch, dass ich (in letzter Zeit) nur noch wenige Rezensionen schreibe, gute Bücher total untergehen. Deshalb bin ich auf die Idee dieser Seite gekommen. Hier präsentiere ich dir, welches Buch, welche Serie und was mir sonst noch einfällt, besonders im Gedächtnis geblieben sind. Ich werde meine Empfehlungen regelmäßig aktualisieren, also lohnt es sich, auf dieser Seite immer mal wieder vorbeizuschauen. Aber ich werde es auch in neuen Beiträgen erwähnen, damit du direkt Bescheid weißt.

 

BUCHEMPFEHLUNG

DIE BULLET JOURNAL-METHODE von Ryder Carroll

Das Bullet Journaling ist mir schon in Leib und Blut übergegangen. Sagt man das so? Was ich sagen möchte: Ich liebe das Journaling. Ich liebe es, meinen ganz persönlich gestalteten Kalender zu besitzen, der sich meinen Bedürfnissen anpasst. Und genau das tut ein Bullet Journal.

Das es da aber noch so viel mehr gibt – mehr zu wissen, mehr zu lernen, mehr zu organisieren – das war mir gar nicht bewusst. Die Lektüre des Buches „Die Bullet Journal-Methode“ hat mir das gezeigt, denn ja, es gibt noch so viel mehr. Dabei ist es eigentlich so viel weniger.

Carroll kommt mit seiner Methode des Journalings (und das ist die ursprüngliche Methode, da er der Begründer des BuJos ist) ganz ohne Schnickschnack aus und konzentriert sich dadurch ganz auf seine Ziele und Aufgaben.

Dieses Buch hat mich überzeugt! Obwohl es Stellen über Sinnhaftigkeit und andere Themen gibt, die eher ins Spirituelle abrutschen und mir dadurch in diesem Kontext des „Leben organisierens“ nicht zugesagt haben, bin ich sehr angetan von dieser Art des Bullet Journalings. Weil sie so viel einfacher ist, so viel besser als meine alte Methode. Ich habe alles mehr im Blick, fühle mich organisierter und motivierter.

Eine Rezension zu diesem Buch wird noch kommen. Sie ist schon geplant und in diesem Beitrag werde ich dir dann auch mein ganz neues Bullet Journal zeigen.

Verlag

 

frühere empfehlungen

GIANTS (Rezension folgt) | KLEINE FEUER ÜBERALL (Rezension folgt) | MÖRDERINNEN



 

 

FILMEMPFEHLUNG

CHICAGO FIRE

Über diese Serie habe ich im Oktober-Rückblick schon geschwärmt, aber hier darf sie natürlich nicht fehlen. In „Chicago Fire“ geht es, wie der Titel schon vermuten lässt, um eine Feuerwache mitten in Chicago. Dadurch hat die Serie das Potenzial zu wirklich allem und das nutzen die Macher meist auch vollends aus.

So gibt es Liebe, Drama, Action und viel mehr. Am meisten mag ich natürlich die Charaktere und deren Beziehungen zueinander. Die Feuerwache 51 besteht nicht nur aus Kollegen, sie sind eine Familie, unterstützen sich immer und können sich stets aufeinander verlassen. Deshalb geht es einem als Zuschauer auch so nahe, wenn es einem der Charaktere nicht gut geht. Weil alle mitleiden.

Und dass es einem der Charaktere nicht gut geht, kommt recht häufig vor. Ob aus Liebeskummer, Krankheit, Verletzungen oder einem Unfall während eines Einsatzes. Da sind regelmäßige Besuche im Krankenhaus irgendwie auch an der Tagesordnung (was vermutlich der Grund für die Serie „Chicago Med“ ist).

Und die Action? Die kommt natürlich ganz klar durch die Feuerwehreinsätze. Die reichen von Autounfällen bis hin zu Großbränden und haben es teilweise wirklich in sich. Also bei mir sind da schon sehr häufig die Tränen geflossen.

In Deutschland ist vor Kurzem erst die sechste Staffel auf DVD erschienen, aber ich glaube, es sind neun Staffeln geplant und es wird über weitere diskutiert. Da kommt also noch einiges. Und falls man doch schon mit „Chicago Fire“ durch sein sollte (weil Seriensucht und so …), kann man auf die dazugehörige Polizeiserie „Chicago P.D.“, die Ärzteserie „Chicago Med“ oder die Anwaltsserie „Chicago Justice“ zurückgreifen.

 

frühere empfehlungen

GREATEST SHOWMAN | TO ALL THE BOYS I’VE LOVED BEFORE

 

BLOGEMPFEHLUNG

GEDANKENGLAS

Beim Kampf mit der DSGVO bin ich auf den Blog Gedankenglas Aufmerksam geworden. Er ist so schön schlicht wie Kateastrophy mittlerweile ist, und das hat mich sofort angesprochen. Hinzu kommen interessante Themen wie DSGVO, Studium und Handarbeit. Dieser Blog ist liebevoll aufbereitet und die Beiträge toll geschrieben. Schau hier also unbedingt mal vorbei.

Empfehlenswerte Beiträge auf Gedankenglas:

Tipps für einen DSGVO-konformen Blog – Mit diesem Beitrag habe ich meinen Blog generalüberholt und für die DSGVO sicher gemacht. Er ist gut erklärt und leitet zu hilfreichen Anleitungen weiter. Super für alle, die mit der DSGVO noch nicht so ganz klarkommen.

Fernstudium: Ab ins zweite Semester – Mich beeindruckt es ja immer wieder, wenn Menschen studieren. Ich habe es ausprobiert, für mich ist dieses freie Lernen einfach nichts. Marit bestreitet ein Fernstudium in Psychologie. Beides – Fernstudium und Psychologie – finde ich sehr spannend.

Buchlabor: Geister in der Literatur– In diesem Beitrag geht es um, wie der Titel schon sagt, Geister in der Literatur. Sie werden nämlich immer wieder als Stil- oder Erzählmittel eingesetzt. Ein interessanter Beitrag, den man mal lesen sollte.

LESELUST

Diesem Blog folge ich schon eine ganze Weile, aber erst vor kurzem ist mir aufgefallen, wie toll ich ihn doch finde. Auf Leselust erscheinen so einige Rezensionen, die wunderbar zu meiner neuentdeckten Vorliebe für literarische Romane passt, weshalb ich durch Julia schon so einige Titel meiner Wunschliste hinzugefügt habe. Ich finde, dass Julia ihre Beiträge sehr schön schreibt und deshalb gehen ihre Texte immer runter wie Öl. Ich freue mich immer, wenn da ein neuer Beitrag online kommt.

Empfehlenswerte Beiträge auf Leselust:

Lesemonat | Dezember – Es mag seltsam sein, hier einen Lesemonat aufzuführen, aber ich liebe Julias Monatsrückblicke. Ich lese diese Beiträge generell wahnsinnig gerne, aber leider neigen sehr viele Blogger dazu, das alles in einem riesigen Block ohne Bilder oder Überschriften zu posten. Bei Julia ist alles so schön übersichtlich, nicht zu viel, nicht zu wenig. Und es gibt immer Coverabbildung. Und allein dafür liebe ich ihre Rückblicke.

Die besten Bücher 2018 – In den letzten Tagen gingen wahnsinnig viele Rückblicke und Highlight-Beiträge online. Julia hat ebenfalls einen veröffentlicht und der hat mir wirklich gut gefallen. Hübsche Bilder, überzeugende Worte. Was will man mehr?

Befreit – Wie Bildung mir die Welt erschloss – Und zu guter Letzt eine Rezension, die mich tatsächlich dazu gebracht hat, mir ein Buch zu holen. Das passiert recht selten, meist landen sie erst auf der Wunschliste. Aber auf „Befreit“ war ich durch Julias Rezension einfach neugierig.

 

STÜRMISCHE SEITEN

Als ich heute beschlossen habe, die Empfehlungsseite zu aktualisieren, bin ich durch Zufall an einem Beitrag von Stürmische Seiten hängen geblieben. Ein sehr glücklicher Zufall, denn dieser Blog gehört ganz, ganz sicher auf meine Empfehlungsseite. Weil Kat so toll schreibt, dass du Lust auf jedes Buch bekommst, von dem sie schwärmt – auch wenn es dich normalerweise nicht interessieren würde oder es gar nicht dein Genre ist. Außerdem schreibt sie ganz tolle Kolumnen über Themen wie Diversity, das Schreiben & Co.

Empfehlenswerte Beiträge auf Stürmische Seiten:

Rückblick 2018 – Das ist der Beitrag, an dem ich heute hängen geblieben bin. Er ist unglaublich lang und doch habe ich ihn von Anfang bis Ende gelesen. Weil es einfach so interessant war und sich so gut und schnell lesen ließ. Und weil es so viel gab, zu dem ich meine Meinung sagen konnte, dem ich Widersprechen oder Zustimmen konnte.

„Das verborgene Spiel“ – Durch den Jahresrückblick bin ich auf diese Rezension gestoßen. Und das ist so ein Buch, das ich oben meinte. Es hätte mich vermutlich überhaupt nicht angesprochen, aber jetzt gerade finde ich es so interessant, das sich es mir am Liebsten sofort holen würde.

Es lebt! – Und zu guter Letzt ein Beitrag über Bloggerhürden. Stürmische Seiten wurde nämlich gehackt. Etwas, mit dem man als Blogger rechnen muss, wofür man meist aber doch nicht gewappnet ist. Kat hat das gut wieder hinbekommen. Wie genau kannst du in diesem Beitrag lesen.

 

frühere empfehlungen

paper and poetry blog

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • Schon mal was von #Kalsarikänni gehört? Kurz gesagt: zuhause in Unterwäsche auf dem Sofa Wein trinken. Oder anderen Alkohol, geht natürlich auch im Pyjama. Aber es geht um das nichts tun MÜSSEN. 
Bin gespannt, was das Buch mir noch so offenbaren wird ...
.
#kalsarikännit #miskarantanen #goldmannverlag #inunterwäscheweintrinken #wein #bookstagram #bookstagramgermany
  • Werbung. Diese drei Bücher wollte ich eigentlich noch im Februar lesen. Aber irgendwie habe ich mal wieder unterschätzt, dass dieser Monat etwas kürzer ist als die anderen 😂
Und so wirklich viel Lesezeit hab ich mir auch nicht genommen 🤦🏼‍♀️ das wird im März hoffentlich besser!
Habt ihr eines der Bücher schon gelesen?
.
📷: #TheFutureisFemale von @goldmann_verlag | #DeineKaltenHände von @aufbau_verlag | #SomeoneNew von @laurakneidl, @lyx_verlag
  • Grumpycat is in the House!
Da latscht sie einfach durch meine Fotokulisse und tötet mich mit ihrem Blick, weil ich sie wegschieben will. Typisch Katze 😂
Im Hintergrund ist übrigens #DeineKaltenHände von #HanKang 😊
.
#bookstagram #bookstagramgermany #bookaddiction #buchblogger
  • Einen wunderschönen guten Morgen!
Ich hoffe, du kannst gut in die Woche starten 😊 meine beginnt mit einem Tierarztbesuch mit zwei #GrumpyCats (auch Shasha auf dem Bild), das wird spaßig.
.
📷: #EinsameSchwestern von #EkaterineTogonidze und #Giants von #Sylvain Neuvel
.
#bookishlove #bookstagram #bookstagramgermany #buchblogger
  • Diese Bücher lese ich gerade. #SomeoneNew von @laurakneidl konnte mich auf den ersten Seiten schon überraschen, in #DeineKaltenHände finde ich momentan noch nicht so richtig rein. #CatPerson habe ich gestern beendet und ich fand es großartig! Die Rezension kommt diese Woche noch 😊
.
.
#bookstagram #bookaddict #book
  • Happy Wednesday!
Heute fällt es mir ganz besonders schwer, hier irgendwas interessantes zu schreiben, also:
Auf dem Bild siehst du meine Notizen zum Buch #DieBulletJournalMethode von #RyderCarroll. Und damit hab ich dich fürs erste genug mit diesem Buch genervt. Fürs erste 😉
.
#bulletjournal #bulletjournalers #bulletjournalgermany #bookstagram
  • Einen wundervollen Dienstag euch allen!
Hier siehst du den #futurelog meines Bullet Journals. Schlicht, aber schön 😊
.
#bulletjournal #bulletjournalers #bulletjournalgermany
  • Einen schönen Montag euch! ♥️
Hattet ihr ein schönes Wochenende? Ich habe es mit dem #litnetzwerk zugebracht und werde noch ein bisschen weiter kommentieren.
.
📷: #DieBulletJournalMethode von #RyderCarroll (Rezension im Profil verlinkt.)
.
#bookstagram #bookstagramgermany #bulletjournal #bulletjournalers