Oben

Meine Empfehlungen

 

Hier präsentiere ich dir, welches Buch, welche Serie und was mir sonst noch einfällt, besonders im Gedächtnis geblieben sind. Ich werde meine Empfehlungen regelmäßig aktualisieren, also lohnt es sich, auf dieser Seite immer mal wieder vorbeizuschauen. Aber ich werde es auch in neuen Beiträgen erwähnen, damit du direkt Bescheid weißt.

 

BUCHEMPFEHLUNG

DER SCHWARZE TRHON-REIHE von Kendare Blake

Da ich gerade den dritten Teil der Reihe lese, ist mir wieder bewusst geworden, wie gut ich sie finde. In „Der schwarze Thron“ geht es um eine Insel in einer Fantasywelt, die ganz klar durch etwas magisches kontrolliert wird. Jede Königin bringt Drillinge zur Welt und diese Drillinge gehören unterschiedlichen Völkern an: Den Kriegern, Giftmischern, Naturbegabten und Elementwandlern. Jedes Volk verfügt über ganz einzigartige Fähigkeiten. So sind die Giftmischer beispielsweise resistent gegen Gift, die Naturbegabten können mit Tieren kommunizieren und Pflanzen wachsen lassen, die Krieger beherrschen Telekinese und erlernen leichter Kampfkünste, und die Elementwandler beherrschen die Elemente. Sind die Drillinge alt genug, müssen sie gegeneinander antreten, bis nur noch eine übrig ist und zur rechtmäßigen Königin gekrönt wird.

Was dieses Buch so besonders macht, ist, dass es mitreißt. Und zwar so sehr, obwohl es an einigen Stellen Potenzial verschenkt oder besser ausgearbeitet hätte sein können. Doch all die Geheimnisse, die von Band zu Band – eigentlich sogar von Seite zu Seite – hinzukommen, machen diese Geschichte so spannend. Man freut sich darüber, dass endlich ein paar Fragen geklärt sind und schon kommen wieder etliche hinzu. Während des Lesens rätselt man die ganze Zeit mit, gerät in Sackgassen und muss alles von vorne durchdenken.

Als ich mit dem dritten Band begonnen habe, hatte ich Sorgen, weil ich von den Vorgängern nicht mehr alles im Kopf hatte, eigentlich sogar sehr wenig. Aber diese Sorgen waren unbegründet, denn man findet sofort wieder in diese Geschichte hinein. Ich bin sehr froh, dass sich die Autorin dazu entschieden hat, diese Reihe fortzuführen, denn es gibt noch so viel in Fennbirn zu entdecken.

Die Schwestern | Die Königin | Die Kriegerin

 

frühere empfehlungen

GIANTS | KLEINE FEUER ÜBERALL (Rezension folgt) | MÖRDERINNEN | DIE BULLET JOURNAL-METHODE



 

 

FILMEMPFEHLUNG

LOVE, DEATH & ROBOTS

Diese Serie, die ich dir empfehlen möchte, ähnelt sehr der „Black Mirror“-Serie auf Netflix, die ich ebenfalls absolut großartig finde. „Love, Death & Robots“ besteht ebenfalls aus mehreren Kurzfilmen, die ganz unterschiedliche Themen beinhalten. Aber in allen geht es irgendwie um eine Zukunftsvision, Technik und/oder Roboter. Das besondere bei dieser Serie ist, dass jeder Kurzfilm animiert ist – und jeder auf ganz einzigartige Weise. Dadurch gibt es nicht immer wieder nur eine neue Geschichte zu entdecken, sondern auch einen neuen Animationsstil.

Die erste Folge hat mich schon komplett umgehauen! An dieser Stelle wäre aber wohl eine Warnung angebracht: Die Altersbeschränkung für diese Serie ist nicht umsonst angebracht. Die Folgen sind teilweise brutal, blutig und verstörend. Aber gerade das macht sie auch so besonders. Da die Folgen immer nur zwischen 10 und 15 Minuten lang sind, würde ich dir empfehlen, mal in die erste reinzuschauen. Sie ist zwar die heftigste, aber auch die beste. Ich konnte jedenfalls gar nicht mehr mit „Love, Death & Robots“ aufhören.

 

frühere empfehlungen

GREATEST SHOWMAN | TO ALL THE BOYS I’VE LOVED BEFORE | CHICAGO FIRE

 

 

BLOGEMPFEHLUNG

ZEILENWANDERER

Durch das #litnetzwerk, an dem ich Anfang März teilgenommen habe, bin ich auf den Blog Zeilenwanderer Aufmerksam geworden. Es war quasi Liebe auf den ersten Blick, denn ich finde schon das Design so ansprechend, dass ich Stunden auf diesem Blog verbringen könnte. Aber auch die Fotos – vor allem die Fotos! – und Beiträge gefallen mir so gut! Janikas und mein Lesegeschmack sind nicht ganz identisch, überschneiden sich aber in vielen Dingen, weshalb auch schon einige ihrer Empfehlungen auf meine Wunschliste gewandert sind.

Empfehlenswerte Beiträge auf Gedankenglas:

Rezension zu „Faunblut“ – Diese Rezension habe ich so gerne gelesen, weil ich „Faunblut“ von Nina Blazon selbst so sehr liebe, aber es einfach nie schaffe, den Inhalt wiederzugeben, weil er so verworren ist, dass man ihn eigentlich nur versteht, wenn man das Buch selbst gelesen hat. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass Janika es geschafft hat.

Ein kleines bisschen Freude – Im Zuge des #WritingFriday hat sich Janika das Wort Freude vorgenommen und zu jedem Buchstaben ein Buch präsentiert, das ihr Freude bereitet hat. Da sind klasse Buchempfehlungen dabei!

Rezension zu „Stronger, Faster and more Beautiful“ – Auf dieses Buch hat mir Janika so Lust gemacht! Ich gucke schon ständig, ob es bei reBuy im Angebot ist, aber leider nicht, weshalb ich es mir jetzt wohl doch bei Thalia bestellen werde. Ich bin momentan ja sowieso großer Fan von Kurzgeschichten und laut Janika ähneln diese hier sehr der „Black Mirror“-Serie. Muss ich mehr dazu sagen?

 

frühere empfehlungen

paper and poetry blog | Gedankenglas | Stürmische Seiten | Leselust

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • Momentan lese ich nebenher das Buch #DieMachtderGewohnheit und hoffe, dass ich es so schaffe, mir ein paar Gewohnheiten an- und abzutrainieren. Sollte ich erfolgreich sein, wird es dazu auch eine Beitragsreihe auf dem Blog geben 🙂 
Welche schlechten Gewohnheiten würdet ihr gerne loswerden?
  • Diese vier Bücher möchte ich bis Mai lesen. Und wie mir gerade bewusst wird, ist das schon in weniger als zwei Wochen, also ist das ein sehr ambitioniertes Ziel. Mal sehen, ob ich es schaffe 🙂
Jedenfalls habe ich tolle Neuigkeiten: Ich darf noch ein bisschen länger ausgelernte Buchhändlerin spielen und werde Übergangsweise im Mai unter anderem unsere Krimi/Thriller-Abteilung übernehmen. Und dafür möchte ich mich natürlich vorbereiten. Genaueres kannst du auch gerne auf meinem Blog nachlesen (Link im Profil).
  • Hoch die Hände, Wochenende! Zumindest in ein paar Stunden und für alle "normal" Arbeitenden. Für mich heißt es heute Spätschicht. Und damit ist die dritte Aprilwoche auch schon fast um und ich muss mich gedanklich bald schon an eine neue Abteilung gewöhnen. Dazu aber morgen mehr 😊
Was sind eure Pläne fürs lange Wochenende?
.
Bild: #Monsterjäger von #RichardSchwartz
  • In einem Blogbeitrag habe ich mir mal die Neuzugänge aus dem letzten Jahr angeschaut und analysiert, was davon ich schon gelesen habe. Unter anderem dabei sind #Hangman und #DergefährlichsteOrtderWelt. Ersteres habe ich schon gelesen, zweiteres ist jetzt kurzerhand auf die Leseliste gewandert. Mehr könnt ihr auf meinem Blog nachlesen.
Lest ihr eure Neuzugänge immer sofort, oder sammelt sich bei euch auch der SuB der Schande an (Schande, weil aktueller Stand: ca. 70)?
  • Was muss ein Buch für euch haben, damit es euch begeistern kann?
Ich finde das ja immer schwierig zu beantworten. Ich mag es, wenn ein Buch sprachlich was hergibt, also nicht zu seicht ist, aber sich trotzdem gut lesen lässt. Ich mag aber auch überraschende Wendungen oder Liebesgeschichten, die real sind und nicht so übertrieben kitschig, übertreiben mit Liebe vollgestopft. Ich mag es auch gerne mal humorvoll, aber da lieber weniger, als dass es albern wirkt (was mir schnell so vorkommt).
Wie sieht das bei euch aus?
  • Vor ein paar Tagen habe ich euch einen richtig guten Thriller empfohlen, heute kann ich absolut keine Empfehlung aussprechen. Ich habe "Ich. darf. nicht. schlafen." von S.J. Watson gelesen und die Handlung hat mich mehr als nur enttäuscht. Es ist kaum Spannung aufgekommen. Zwar wollte ich beim Lesen schon wissen, was passiert und wie sich das ganze auflöst, aber mitgerissen hat es mich überhaupt nicht. Nebenbei haben sich die Charaktere auch noch sehr widersprüchlich verhalten und so ein paar Logiklücken gab es hier und da auch. Also absolut nicht mein Fall, aber genaueres kannst du in der Kurzrezension auf meinem Blog nachlesen.
.
Welches Buch hat euch zuletzt so richtig enttäuscht?
  • Auf dem Bild seht ihr zwei der Diogenes-Titel aus meinem Regal. Und zwar die beiden, auf die ich am meisten gespannt bin. Von John Irving wollte ich schon immer mal etwas lesen, denn er soll eine ganz besondere Art des Erzählens haben. Und die Geschichte hinter "Die Maske" klingt auch wahnsinnig spannend. Da bleibt nur noch die Frage, wann ich die Bücher denn lesen werde 😄
Wie ist das bei euch so? Freut ihr euch auch immer so sehr auf bestimmte Bücher und dann versauern sie irgendwie doch auf eurem SuB?
  • Das sind nur ein paar meiner Neuzugänge aus dem März. Obwohl ich mich so sehr darauf freue, lese ich auch im April fast nur Neuerscheinungen. Es ist wie ein Fluch! Vor allem, wenn man in einer Buchhandlung arbeitet und ständig alle Neuerscheinungen vor sich hat. Wie soll man da nur widerstehen? 😄
Was sind eure besten Tipps gegen die Kaufeskalation bei Büchern?