Oben

Meine Empfehlungen

 

Neulich ist mir aufgefallen, dass dadurch, dass ich (in letzter Zeit) nur noch wenige Rezensionen schreibe, gute Bücher total untergehen. Deshalb bin ich auf die Idee dieser Seite gekommen. Hier präsentiere ich dir, welches Buch, welche Serie und was mir sonst noch einfällt, besonders im Gedächtnis geblieben sind. Ich werde meine Empfehlungen regelmäßig aktualisieren, also lohnt es sich, auf dieser Seite immer mal wieder vorbeizuschauen. Aber ich werde es auch in neuen Beiträgen erwähnen, damit du direkt Bescheid weißt.

 

BUCHEMPFEHLUNG

MÖRDERINNEN von Veikko Bartel

Vielleicht kennst du TV-Serien wie „Medical Detectives“, in denen vor Jahren geschehene Verbrechen aufgeklärt werden. Mein Freund liebt diese Sendungen und hat mich damit ein bisschen angesteckt. Deshalb gab es kein langes Zögern, als ich dieses Buch entdeckte.

In „Mörderinnen“ geht es um vier Morde, denen Bartel in seinem Beruf als Rechtsanwalt begegnet ist. Bei allen Fällen ist von Anfang an klar, wer die Tat begangen hat, aber Bartel geht es vor allem um das „Warum“. Er möchte nicht nur einen einfachen Freispruch oder geringere Strafe für seine Mandanten durchbringen. Er möchte vorrangig herausfinden, wieso sie zu solch einer Tat fähig waren.

Das außergewöhnliche an diesem Buch ist, dass es nicht wie ein Bericht geschrieben ist, sondern in Erzählform, sodass wir als Leser mehr vom Leben der Täterinnen mitbekommen. Um eben genau dieses „Warum“ besser nachvollziehen zu können. Und das macht dieses Buch so unsagbar spannend.

Ich habe dieses Buch in zwei Tagen durchgelesen, eher durchgesuchtet. Und das kommt bei mir wirklich nicht oft vor. Aber es hat mich einfach total begeistert und mitgerissen. Und schockiert.

Eine ausführliche Rezension folgt noch, da es sich hierbei um ein Rezensionsexemplar handelt.

 

Verlag

 

frühere empfehlungen

GIANTS (Rezension folgt) | KLEINE FEUER ÜBERALL (Rezension folgt)



 

 

FILMEMPFEHLUNG

CHICAGO FIRE

Über diese Serie habe ich im Oktober-Rückblick schon geschwärmt, aber hier darf sie natürlich nicht fehlen. In „Chicago Fire“ geht es, wie der Titel schon vermuten lässt, um eine Feuerwache mitten in Chicago. Dadurch hat die Serie das Potenzial zu wirklich allem und das nutzen die Macher meist auch vollends auf.

So gibt es Liebe, Drama, Action und viel mehr. Am meisten mag ich natürlich die Charaktere und deren Beziehungen zueinander. Die Feuerwache 51 besteht nicht nur aus Kollegen, sie sind eine Familie, unterstützen sich immer und können sich stets aufeinander verlassen. Deshalb geht es einem als Zuschauer auch so nahe, wenn es einem der Charaktere nicht gut geht. Weil alle mitleiden.

Und dass es einem der Charaktere nicht gut geht, kommt recht häufig vor. Ob aus Liebeskummer, Krankheit, Verletzungen oder einem Unfall während eines Einsatzes. Da sind regelmäßige Besuche im Krankenhaus irgendwie auch an der Tagesordnung (was vermutlich der Grund für die Serie „Chicago Med“ ist).

Und die Action? Die kommt natürlich ganz klar durch die Feuerwehreinsätze. Die reichen von Autounfällen bis hin zu Großbränden und haben es teilweise wirklich in sich. Also bei mir sind da schon sehr häufig die Tränen geflossen.

In Deutschland ist vor Kurzem erst die sechste Staffel auf DVD erschienen, aber ich glaube, es sind neun Staffeln geplant und es wird über weitere diskutiert. Da kommt also noch einiges. Und falls man doch schon mit „Chicago Fire“ durch sein sollte (weil Seriensucht und so …), kann man auf die dazugehörige Polizeiserie „Chicago P.D.“, die Ärzteserie „Chicago Med“ oder die Anwaltsserie „Chicago Justice“ zurückgreifen.

 

frühere empfehlungen

Greatest Showman | To all the boys I’ve loved before

 

BLOGEMPFEHLUNG

paper and poetry blog

Ich habe auch noch eine neue Blogempfehlung für dich. Und als mir die gerade eingefallen ist, habe ich mich gefragt, wieso ich paper and poetry blog nicht schon früher erwähnt habe, weil ich das Stöbern dort so sehr liebe. Was vor allem an Mias grandiosem Schreibstil liegt. Von ihr könnte ich vermutlich alles lesen, selbst eine langweilige Betriebsanleitung. Außerdem sind die vorgestellten Bücher auf diesem Blog immer ein bisschen anders, interessant und (zumindest für mich) nahezu Geheimtipps.

Empfehlenswerte Beiträge auf „paper and poetry blog“:

Ganz besonders gut gefallen mir Mias Monatsrückblicke. Die durchstöbere ich immer wahnsinnig gerne, weil Mia es wunderbar schafft, ihre Meinung zu einem Buch in ein paar Zeilen zu packen. Sodass ich das Gefühl habe, sofort zu wissen, ob das Buch etwas für mich ist oder nicht. Ihren letzten Monatsrückblick findest du hier.

Ein Beitrag, bei dem ich sehr viel Spaß beim Lesen hatte, ist „Lost Generation“, in dem Mia ein paar Bücher aus den 1920ern vorstellt. Ich liebe dieses Jahrzehnt ja, zumindest das, was es verkörpert, die Kulisse, den Glamour. Weil das aber nicht alles ist, was die 20er Jahre ausmacht, sollte man unbedingt diese Bücher lesen – oder fürs erste Mias Beitrag dazu.

 

GEDANKENGLAS

Beim Kampf mit der DSGVO bin ich auf den Blog Gedankenglas Aufmerksam geworden. Er ist so schön schlicht, wie Kateastrophy mittlerweile ist und das hat mich sofort angesprochen. Hinzu kommen interessante Themen wie DSGVO, Studium und Handarbeit. Dieser Blog ist liebevoll aufbereitet und die Beiträge toll geschrieben. Schaut hier also unbedingt mal vorbei.

Empfehlenswerte Beiträge auf Gedankenglas:

Tipps für einen DSGVO-konformen Blog – Mit diesem Beitrag habe ich meinen Blog generalüberholt und für die DSGVO sicher gemacht. Er ist gut erklärt und leitet zu hilfreichen Anleitungen weiter. Super für alle, die mit der DSGVO noch nicht so ganz klarkommen.

Fernstudium: Ab ins zweite Semester – Mich beeindruckt es ja immer wieder, wenn Menschen studieren. Ich habe es ausprobiert, für mich ist dieses freie Lernen einfach nichts. Marit bestreitet ein Fernstudium in Psychologie. Beides – Fernstudium und Psychologie – finde ich sehr spannend.

Buchlabor: Geister in der Literatur– In diesem Beitrag geht es um, wie der Titel schon sagt, Geister in der Literatur. Sie werden nämlich immer wieder als Stil- oder Erzählmittel eingesetzt. Ein interessanter Beitrag, den man mal lesen sollte.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • In eineinhalb Wochen ist schon Heilig Abend. Wie die Zeit rennt!
Hast du schon alle Geschenke besorgt? Also ich bin fast fertig 😊
.
📷: #bergresortwerfenweng #werfenweng
  • Einfach mal entspannen! Das fällt vielen in der Vorweihnachtszeit schwer. Mir leider auch, im Einzelhandel ist das einfach die stressigste Arbeitszeit. Aber es ist mein letztes Weihnachten, das ich so verbringen werde 😊
Jetzt heißt es aber auch erst mal für mich entspannen ... und fressen. Auf dem Christkindlsmarkt 😍
.
📷: #travelcharmewerfenweng #werfenweng #snowland
  • Erst letzte Woche war ich an diesem schönen Ort 😍 obwohl ich Schnee hasse, wäre ich da jetzt gern wieder. Vom warmen Drinnen lässt sich der Schnee auch gut aushalten 😂
Wo wärst du jetzt gerne?
.
.
#werfenweng #bergresortwerfenweng #travelcharmewerfenweng
  • „Das Gegenteil von Einsamkeit“ von Marina Keegan hat mich so überrascht. Weil ich Kurzgeschichten gar nicht so mag, diese aber wirklich toll fand. Vor allem sprachlich sind die Texte unglaublich. Eine Rezension dazu wird noch kommen 😊
.
#dasgegenteilvoneinsamkeit #marinakeegan
  • Die Leseflaute hat mich wieder voll im Griff. Dafür ist die Bloglaune so richtig da. Das gleicht sich ausnahmsweise mal richtig gut aus 😂
Was machst du bei einer Leseflaute?
.
.
Auf dem Bild: #dieunsterblichen von @chloekbenjamin
  • #wasistschonnormal von Holly Bourne hat mich ziemlich überrascht, weil es mich so mitgerissen hat 😱
.
Ich bin gerade von meinem Wochenendtrip zurück und fühle mich total entspannt. Aber auch um viel Geld ärmer 🙈
Jetzt wird erst mal was gegessen, dann ausgepackt und gebloggt. Für den Dezember müssen einige Beiträge vorgeplant werden 😊
.
#hollybourne #bloggingtime #wellnesswochenende
  • Endlich Feierabend! 🎉
Mal schauen, ob dieses Kätzchen schon auf mich wartet 😊 Zuhause wird dann auf jeden Fall ein Blogbeitrag geschrieben. Also Augen offen halten: Da kommt heute noch was! 🧐
.
.
#catstagram #catsofinstagram
  • Heute ist so ein richtiger Meeh-Tag, an dem ich am besten gar nicht erst aufgestanden wäre 😩
Deshalb lasse ich den Abend mit einem heißen Bad ausklingen und lese dabei noch ein paar Seiten in #Fluchbrecher von #RichardSchwartz. Das Buch muss bis spätestens Samstag fertig gelesen sein 😊
Was machst du, wenn du so einen richtig schlechten Tag hast?
.
.
#catstagram #dogstagram #cuddle