Oben
Rezension

DER REVOLVER von Fuminori Nakamura

Anzeige. Von Nakamura habe ich schon ein Buch zuhause – leider noch ungelesen. Trotzdem war mir klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte, als ich es in der Vorschau gesehen habe. Nun ist “Der Revolver” also bei mir eingezogen und ich möchte dir berichten, wie es mir gefallen hat.

MEINE MEINUNG

Als “Der Revolver” bei mir eintraf, war ich überrascht, wie dünn das Buch ist. Und tatsächlich hätte der Geschichte hier und da ein paar Seiten mehr nicht geschadet, aber Nakamura konnte die Geschichte um den Revolver ausreichend erzählen und hat mich damit sehr nachdenklich gestimmt.

Der Protagonist dieses Kurzromans findet bei einem Spaziergang unvermittelt einen Revolver neben einem toten Mann. Die Waffe übt eine einzigartige Anziehungskraft auf ihn aus, sodass er sie einsteckt und mit nachhause nimmt. Ab diesem Moment bestimmt der Revolver fast all seine Gedanken.

Er will dem Revolver einen schönen Platz bereiten, poliert ihn fast ununterbrochen und verspürt einen Nervenkitzel, wenn er ihn in der Öffentlichkeit in seiner Jackentasche mit sich trägt. Irgendwann stellt er sich vor, wie es wäre ihn abzufeuern.

Das Wesen des Protagonisten verändert sich grundlegend. Das wird sogar durch die wenigen Seiten überdeutlich klar. Er ist draufgängerischer, wagemutiger und selbstbewusster. Ich fand es erschreckend und interessant zugleich mitzuverfolgen, wie ein Gegenstand die Gedanken eines Menschen so beherrschen kann.

In “Der Revolver” wird ganz oft angedeutet, dass Waffen in Japan nichts alltägliches sind wie zum Beispiel in Amerika. Es ist hier also vielleicht mehr das Verbotene, das Unbekannte, das den Protagonisten nicht mehr loslässt.

FAZIT

“Der Revolver” ist mehr als eine Geschichte über einen Mann, der eine Waffe findet. Es ist viel mehr eine Psychoanalyse, wie sich ein Mensch durch ein bestimmtes Ereignis verändern kann. Diese Wesensveränderung fand ich total spannend, denn die Handlung spitzte sich immer weiter zu – gemeinsam mit dem Wunsch des Protagonisten endlich abzudrücken.


DER REVOLVER von Fuminori Nakamura

Diogenes | 2019 | 192 Seiten
erhältlich als Hardcover | eBook

«

»

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.