Oben
Rezension

Meine liebste Graphic Novel: SAGA von Brian K. Vaughan

Letzte Woche habe ich dir schon “Paper Girls” von Brian K. Vaughan vorgestellt, das mich total überrascht hat. Kurz darauf habe ich die “Saga”-Reihe von ihm begonnen und die hat mir sogar noch besser gefallen.

KLAPPENTEXT

In SAGA geht es um die frischgebackenen Eltern Alana und Marko, die mit ihrer neugeborenen Tochter dem jahrzehntewährenden Krieg entkommen wollen, von dem der Rest der Galaxis besessen zu sein scheint. Beide stammen von verschiedenen Spezies ab und sind Soldaten der jeweils gegnerischen Fraktion und doch kämpfen die zwei Liebenden mit allem was sie haben gegen das System und für das Überleben ihrer Tochter, die den politischen Führern beider Seiten ein Dorn im Auge ist.
Quelle: Cross Cult

MEINE MEINUNG

VERLIEBT IN DIESE HANDLUNG

“Saga” verbindet diesen tollen Zeichenstil aus “Paper Girls” mit einer für mich interessanteren Handlung. Es geht zwar auch in die SciFi-Richtung, aber hat auch einen großen Fantasy-Anteil, der mir gut gefällt.

In “Saga” geht es um einen jahrzehntelangen Krieg zwischen Völkern, die auf unterschiedlichen Planeten leben, unterschiedlich aussehen und unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. In den Mittelpunkt dieses Krieges geraten eine Frau und ein Mann verfeindeter Völker, die sich ineinander verlieben und ein Kind bekommen. Und auf einmal ist jeder auf der Jagd nach der kleinen Familie, insbesondere aber nach dem Kind.

EINZIGARTIGE WELT

Ich mag die Vielfalt dieser Geschichte. Es gibt so viele Charaktere und Wesen. Ob es ein Prinz ist, der einen Monitor als Kopf hat, oder eine Kopfgeldjägerin mit einem spinnenähnlichen Körper (sowas von widerlich – ernsthaft!). Oder eben die Protagonisten – Krieger mit Zauberkräften oder Flügeln.

Auch die Orte sehen unterschiedlich aus, die Traditionen grenzen sich voneinander ab. Die in “Saga” geschaffene Welt ist riesig und vielfältig und ich liebe es, das ich noch so viel davon entdecken kann. Gleichzeitig ist jetzt schon so viel auf mich eingeströmt, dass ich gar nicht von allem erzählen kann.

SEX SELLS … ABER NICHT IMMER

Einen Negativpunkt gibt es aber. Allerdings wiegt der tatsächlich ziemlich wenig und schmälert meine Begeisterung über “Saga” kaum. Die Darstellungen in dieser Graphic Novel sind häufig ziemlich sexuell. Ob es ein Wesen ähnlich eines Tausendfüßlers, bestehend nur aus weiblichen Oberkörpern, ist oder ein dicker Riese, dessen Weichteile sehr übertrieben und nicht sehr ansehnlich dargestellt sind. Mir persönlich ist das teilweise zu krass und vor allem hat es diese grandiose Geschichte meiner Meinung nach gar nicht nötig.

Das ist aber wie gesagt nur eine Kleinigkeit. Die originelle Welt, die tollen Charaktere und vor allem die Spannung lassen einen darüber hinwegsehen.

FAZIT

“Saga” ist eine Graphic Novel der Extraklasse! Vaughan überzeugt hier nicht nur mit seinem unverkennbaren Zeichenstil, sondern vor allem auch mit einer groß durchdachten Welt, einzigartigen Charakteren und Wesen und einer atemberaubenden Fantasy-SciFi-Geschichte. “Saga” gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights.


SAGA von Brian K. Vaughan

Cross Cult | 2013 | 160 Seiten
erhältlich als Hardcover | eBook

«

»

2 COMMENTS
  • Tina
    10 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Oh, das klingt toll! Ich habe tatsächlich schon einiges von dem Comic gehört und mag Paper Girls vom Stil her auch voll, finde die Handlung allerdings etwas abgedreht. Jetzt muss ich mir SAGA doch aber mal näher anschauen!

    Viele liebe Grüße
    Tina

    PS: Bist du auch auf der FBM?

    • Kate
      10 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Hallöchen,
      Saga ist auch abgedreht, auf eine andere Art. Ich mag es aber sehr gerne.
      Leider bin ich nicht auf der FBM 🙁 Habe Schule und durch den Umzug kann ich es mir eh nicht leisten.
      Liebste Grüße

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.