Oben
Bloggen

Aus Alt mach Neu | Blogliebe #3

Bine von was eigenes hat sich für diese Runde der Blogliebe etwas tolles ausgedacht, auf das ich so vermutlich gar nicht gekommen wäre. Sie findet, dass man alte Blogbeiträge durchaus mal überarbeiten und neu aufrollen kann. Deshalb durchforste ich nun die Weiten meines Blogs.

 

ALTE BEITRÄGE

Nach dem Umzug zu WordPress war die Formatierung meiner alten Blogbeiträge katastrophal. Alles musste komplett überarbeitet werden, weshalb es wohl nicht verwunderlich ist, weshalb ich das nicht mit allen Beiträgen getan habe. Abgespeichert habe ich sie mir aber  und deshalb werde ich diese alten Ordner durchwühlen.

 

WIE ÜBERARBEITE ICH MEINE ALTEN BLOGBEITRÄGE?

Kateastrphy.de hat sich im Laufe der Zeit ja sehr verändert. Ich bin anspruchsvoller geworden, was Inhalt und Sprache betrifft. Deshalb muss ich mir die alten Beiträge natürlich genau anschauen. Beim Durchsehen ist mir besonders bei den Rezensionen aufgefallen, dass ihnen manchmal an Inhalt fehlt. Ich habe das Gefühl, dass sie meine Meinung nicht so deutlich rübergebracht haben.

Deshalb habe ich mir die Beiträge rausgepickt, die ich für ausbaufähig halte und habe diese nochmal überarbeitet. Hauptsächlich sprachlich, aber ich habe auch eingefügt, woran ich mich noch erinnere. Bei Rezensionen zum Beispiel füge ich ein, wie das Buch jetzt, nach teilweise Jahren, noch in meinem Kopf ist.

 

EIN PAAR DER BEITRÄGE, DIE KOMMEN WERDEN:

«

»

2 COMMENTS
  • Dana
    11 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Hallo Kate,

    ich stelle beim Suchen alter Rezension auch immer wieder fest, wie sehr sich mein Blog eigentlich in den letzten Jahren verändert hat. Das fängt schon bei Kleinigkeiten wie Gendern an. Und obwohl ich manchmal selbst die Augen verdrehe, bearbeite ich höchstens das Format, weil irgendwie hat es auch was, die Entwicklung mitzuverfolgen können. Ich habe mit 14 angefangen und natürlich habe ich mich weiterentwickelt, und das will ich auch gar nicht negieren. Von daher finde ich es auch manchmal ganz schön, wenn das auf meinem Blog abgebildet wird. ^^
    Trotzdem kann ich absolut deinen Ansatz verstehen, auch wenn das auch nach enorm viel Arbeit klingt. ^^

    Liebe Grüße
    Dana

    • Kate
      11 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Hallöchen Dana,
      dadurch, dass ich von Blogspot zu WordPress umgezogen bin, hätte ich alle Beiträge nochmal formatieren müssen. Das war mir zu viel Arbeit, weshalb ich die Beiträge einfach nicht wieder online gestellt habe. Manchmal finde ich das auch total schade, weil diese Entwicklung vom allerersten Blogbeitrag bis jetzt schon spannend ist.
      Bei ein paar Beiträgen mache ich mir die Arbeit jetzt aber. Das geht 🙂
      Liebste Grüße

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.