Oben
schauen

Fünf Serien, die ich mochte, aber leider abgesetzt wurden

Es gibt so unglaublich viele Serien, dass man mit dem Schauen gar nicht hinterherkommt. Deshalb ist es wohl auch kein Wunder, dass manche nicht genügend Einschaltquoten zusammenbekommen und deshalb abgesetzt werden. Es gibt ganz viele Serien, bei denen das berechtigt ist, weil sie nicht gut gemacht sind oder einfach nicht interessant. Aber es gibt auch einige, bei denen es einfach nur schade ist und für mich absolut unverständlich. Fünf davon möchte ich dir heute vorstellen.

 

TERRA NOVA

Terra Nova kam vor sehr langer Zeit im Fernsehen. Damals lief die Serie so spät, dass ich sie nicht anschauen konnte (weil zu jung, weil am nächsten Tag Schule, weil Mama es nicht erlaubt hat). Aber ich habe das dann ein oder zwei Jahre später nachgeholt und war so begeistert!

Terra Nova spielt in einer fernen Zukunft. Die Erde ist so verschmutzt, dass man dort eigentlich nicht mehr leben kann. Deshalb wurde ein Zeitportal gebaut, dass einen auf einer anderen Zeitlinie in die Zeit der Dinosaurier versetzt. Dort soll eine neue Kolonie geschaffen werden. Im Fokus steht eine Familie, wie es bei so Serien meistens der Fall ist. Ich muss zugeben, dass ich mich nicht mehr an alles erinnere, aber daran, dass es mich so sehr mitgerissen hat. Denn es kommt so gut wie alles vor. Durch die Dinosaurier kommt Action und Spannung rein, durch die Familien Drama und dann gibt es da auch noch jede Menge Intrigen und Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden, als plötzlich noch eine andere Menschengruppe auftaucht.

Aber eigentlich sollte dich nur ein einziges Wort überzeugen: DINOSAURIER!

WITCHES OF EAST END

… war der Shit! Zugegeben, ich habe ein paar Folgen gebraucht, um reinzukommen, aber die Serie ist absolut genial. Es geht um eine Hexenfamilie, allerdings wissen die erwachsenen Töchter nicht, dass sie Hexen sind. Ihre Mutter hat ihnen das Gedächtnis genommen, um sie zu schützen, um ihnen ein normales Leben zu ermöglichen.

In erster Linie geht es also um normales Familiendrama. Die eine Tochter ist verlobt, lernt dann aber den Bruder ihres Verlobten kennen und kommt mit ihren Gefühlen nicht mehr klar. Die andere Tochter ist eher unscheinbar und hat mit ihrer Schüchternheit zu kämpfen. Erst nach und nach kommen die magischen Elemente hinzu. Weitere Hexen tauchen auf, Geheimnisse werden aufgedeckt, Prophezeiungen kommen ans Tageslicht. Spätestens bei der zweiten Staffel wirst du total gecatched sein und nicht mehr aufhören können. Bis die Serie dann leider aufhört … mit einem fiesen Cliffhanger.

REVOLUTION

Revolution gehörte zu einer meiner Lieblingsserien, umso schlimmer, dass sie abgesetzt wurde! Es geht darum, dass eines Tages plötzlich keine elektronischen Geräte mehr funktioniert haben. Von einer Minute auf die andere war einfach alles aus. Jetzt müssen die Menschen ohne klarkommen und werden quasi wieder Jahrhunderte zurückversetzt. Bas (große Liebe! ♥) hat diese Chance genutzt und aus einem Teil von Amerika eine Diktatur gemacht, die er mit Hilfe seiner bewaffneten Miliz kontrolliert.

Im Fokus steht eine Jugendliche, die auf der Suche nach ihrem Bruder ist, der von der Miliz festgenommen wurde. Dafür bittet sie ihren Onkel zur Hilfe, der mal fürs Militär gearbeitet hat und -- Achtung! -- Bella Swans Vater ist (natürlich in einem anderen Film) und -- Achtung! Achtung! -- Bas’ bester Freund war. Erst nach und nach kommt raus, dass ihre Eltern wissen, wie es zum Ende der Elektrizität kam.

Die mysteriösen Vorfälle häufen sich und schnell wird klar, dass da noch so viel mehr dahintersteckt. Ich bin immer noch so unendlich traurig, dass diese Serie abgesetzt wurde, obwohl es Jahre her ist, dass ich sie geschaut habe. Sie war so gut!

DER NEBEL

Erst letztes Jahr habe ich “Der Nebel” auf Netflix geschaut. Man sieht auf den ersten Blick, dass es eine Stephen King-Verfilmung ist und ich fand die erste Staffel wirklich gut! Klar, ist da noch viel offen geblieben, aber es ist klar, dass da noch so viel kommen würde. Wenn es denn eine zweite Staffel geben würde.

In “Der Nebel” geht es, wie der Name schon sagt, um einen Nebel, der ganz plötzlich in einer Kleinstadt auftaucht. Dieser Nebel macht ganz merkwürdige Sachen mit den Menschen und bis zum Schluss ist mir nicht bewusst geworden, ob der Nebel diese Dinge wirklich tut, oder einfach nur Halluzinationen auslöst. Jedenfalls sterben die Menschen, sobald sie mit ihm in Berührung kommen.

Im Fokus steht mal wieder eine Familie, die schon ihr eigenes Drama am Laufen hat. Deshalb wollen sie verreisen. Während Mutter und Tochter ins Einkaufszentrum fahren, um noch ein paar Dinge zu besorgen, ist der Vater noch Zuhause geblieben. Dann taucht der Nebel auf und Mutter und Tochter sind mit vielen anderen im Einkaufszentrum gefangen. Bei so großer Angst und so vielen Menschen ist es kein Wunder, dass plötzlich Rivalitäten auftauchen. Es gibt Streit ums Essen und um alles andere. Gleichzeitig ist der Vater auf der Suche nach seiner Familie.

“Der Nebel”  ist heftig. Verstörend. Aber auch so spannend, dass ich nicht verstehen kann, wieso nicht mehr Leute so begeistert waren wie ich. Vor allem das Ende ist so ein krasser Cliffhanger!

CODE BLACK

Für mich wird “Grey’s Anatomy” immer DIE Ärzteserie sein. Da kann nichts mithalten. Trotzdem fand ich “Code Black” wirklich gut! Denn Code Black steht für eine Bezeichnung aus amerikanischen Krankenhäusern. Er wird ausgerufen, wenn ein Krankenhaus unterbesetzt ist, der Patientenansturm zu groß ist und die Ressourcen nicht ausreichen. Die Notaufnahme im Los Angeles Hospital ist die am meisten besuchteste Notaufnahme, weshalb der Code Black dort relativ oft ausgerufen wird. Und genau darum geht es in der Serie. Dadurch haben die behandelnden Ärzte zusätzlich Stress und müssen erfinderisch werden. Das fand ich soooo spannend!

Die Ärzte und deren Privatleben stehen hier also nicht so sehr im Fokus wie bei anderen Ärztserien, es geht wirklich hauptsächlich um das Krankenhaus und die Notaufnahme. Das ist einfach so gut, dass ich gerade wieder richtig Lust auf die Serie habe.

«

»

4 COMMENTS
  • Anja
    10 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Hallöchen =)

    Ich habe Terra Nova vor einiger ZEit auf Netflix geschaut und war begeistert. Das ist genau mein Ding! Wird es da wirklich keine weitere Staffel geben? Das wäre aber schade.

    LG
    Anja

    • Kate
      9 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Hallöchen,
      soweit ich weiß nicht. Die Serie ist ja auch schon ein paar Jahre alt. Die gibt es jetzt auf Netflix? Mh, vielleicht schaue ich sie nochmal und bin dann wieder traurig, dass es sie nicht mehr gibt.
      Liebste Grüße

  • Yvonne
    10 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Oh ja, Code Black! Da fand ich Staffel eins und Staffel zwei auch sooo toll und vor allem mega spannend! Nur in Staffel 3 ist mir Rob Lowe etwas auf den Keks gegangen 😀

    • Kate
      9 Monaten %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Ich kann mich tatsächlich gar nicht so sehr daran erinnern. Aber ich fand die dritte Staffel dann auch nicht mehr ganz so toll. Aber einfach dieser “Code Black” war total spannend.

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • Anzeige. Heute erscheint „Nach Mattias“ von Peter Zantingh!
Ich durfte das Buch schon vorab im Januar lesen und war sehr gespannt darauf. Ich habe mir eine emotionale Geschichte versprochen und erwartet, dass ich nonstop heulen würde (weil ich so nah am Wasser gebaut bin). Tatsächlich haben all die Emotionen auf sich warten lassen und sind erst gegen Ende auf mich eingeprasselt.
„Nach Mattias“ ist so ein Buch, dass erst sehr ruhig anfängt und mit einem Knall endet. Erst am Ende erschließen sich einem all die Zusammenhänge zwischen den erwähnten Personen und erst zum Schluss legt sich alles wie ein Puzzle zusammen.
Wenn ihr mehr über das Buch und meine Meinung dazu wissen wollt, schaut gerne auf meinem Blog vorbei. Da ist jetzt die Rezension online 😊
.
Kennt ihr auch Bücher, die erst so lala sind und am Ende nochmal richtig schocken?
  • Ende der Woche ist der Februar schon wieder vorbei 😱 Mitte März sind dann meine Klausuren und kurz darauf startet eine neue Praktikumsphase in einem neuen Amt. Das macht mich irgendwie nervös 😅 Aber ich freue mich darauf, wenn die Lernerei vorbei ist und ich endlich wieder in Ruhe lesen und schreiben kann 😍
Was steht bei euch die nächsten Wochen an?
  • Feiert ihr Karneval? Oder Fasching, wie wir in Bayern sagen?
Früher hab ich das ja immer mitgemacht. An Rosenmontag und Faschingsdienstag bin ich verkleidet um die Häuser gezogen. Und es war jedes Mal arschkalt 🥶
Dieses Jahr habe ich nicht die ganze Woche frei, weshalb ich mir ein entspannendes Alternativprogramm zusammengelegt habe. Heute geht es in die Berufsschule zum Weißwurstfrühstück (inklusive Verkleidung) und morgen in die Therme 😍 der perfekte Ausgleich zum Lernen für die Klausuren 😊
Wie verbringt ihr die nächsten Tage?
.
📷: „Wie das Feuer zwischen uns“ aus dem @lyx_verlag (ungelesen)
  • „Kleine Feuer überall“ ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich hatte es mir damals nur ausgeliehen und dann extra nochmal gekauft, weil es so großartig war. Das Debüt der Autorin steht noch ungelesen in meinem Regal. Ich Trau mich nicht so richtig ran, weil die Erwartungen so hoch sind 🙈 Kennt ihr das?
  • Any Cat Persons here?
Die Cat Person in diesem Buch ist ja nicht unbedingt toll. Denn dabei handelt es sich um einen etwas merkwürdigen Typen, der eine Frau abschleppt. Als diese sich nicht mehr meldet, wird er ausfällig. Eine Situation, die heutzutage wahrscheinlich viele kennen.
Kristen Roupenian trifft mit vielen ihrer Kurzgeschichten den Zahn der Zeit und bringt kleine Missstände auf den Punkt. Ich bin Fan!
Auf meinem Blog gibt es eine ausführlichere Rezension, falls ihr neugierig geworden seid 😊
  • Und schon ist wieder Freitag. Vergeht die Zeit bei euch momentan auch so schnell? Ich finds ja umso schlimmer, weil ich in zwei Wochen Klausuren schreibe 😱
Damit hängt vermutlich auch zusammen, dass meine Leselust momentan stark nachlässt. Selbst auf dem Weg in die Berufsschule greife ich momentan immer weniger um Buch.
Vielleicht probiere ich es heute mal mit einem Hörbuch 😊
Wie sieht es mir eurer Leselust momentan aus?
  • „Die 5. Welle“ gehört zu den Büchern, die ich gerne noch einmal zum ersten Mal lesen würde. Neulich ging dazu ein Beitrag auf meinem Blog online, den ich euch dazu gerne empfehlen würde.
Dieses Buch beschreibt ja ein Endzeitszenario, die liebe ich so ♥️ und Aliens kommen auch vor!
Kennt ihr gute Endzeit- und/oder Alien-Bücher?
  • Eigentlich wollte ich dieses Buch lesen. Aber nach 40 Seiten packt es mich immer noch nicht.
Wie viele Seiten gebt ihr einem Buch, um euch zu überzeugen? Ich frage mich gerade, ob 40 Seiten zu wenig sind, um es endgültig aufzugeben. Oder ob ich weiterlesen soll. Aber was wenn es nicht besser wird und ich in der Zeit ein besseres Buch hätte lesen können?
Die Probleme eines Buchnerds 🤓😂 wie macht ihr das?