Oben
Rezension

HYDE von Antje Wagner

 

Klappentext

Seit sie denken kann, ist Hyde Katrinas Zuhause gewesen. Hier ist sie aufgewachsen, mit ihrer Schwester Zoe und ihrem Vater. Jetzt ist Hyde verschwunden – und Katrina auf sich allein gestellt. Von dem, was geschehen ist, weiß sie nur noch Bruchstücke. Als sie beginnt, ein verfallenes Haus zu renovieren, mit dem sie sich auf seltsame Weise verbunden fühlt, führt sie dies auf die Spur eines ungeheuren Geheimnisses. Ist sie überhaupt diejenige, die sie glaubt zu sein?

 

Meine Meinung

Der Klappentext gibt inhaltlich nicht allzu viel her, weshalb ich vor dem Lesen gar nicht wusste, worauf ich mich einließ. Er und das Cover wirken so geheimnisvoll wie das Buch an sich ist.

Wir lernen sofort die Protagonistin Katrina kennen, die viele Geheimnisse und eine seltsame Vergangenheit umgeben. Sie hat ein kaputtes Bein und ist auf der Waltz, viel mehr wissen wir nicht (wobei ich auch bei zweitem eine Weile gebraucht habe, um zu verstehen, was das ist). Katrina wird anfangs sehr spärlich beschrieben, sie trägt praktische Arbeitsklamotten und immer ein Tuch, um ihr Gesicht zu verstecken. Dadurch dachte ich die ganze Zeit über, es würde sich um ein Fantasybuch handeln und sie wäre ein mystisches Wesen oder gar ein Monster. Ganz so ist es aber nicht.

Ich muss zugeben, dass ich eine ganze Weile gebraucht habe, um in das Buch reinzufinden. Der Schreibstil ist zwar nicht besonders schwerfällig, lässt sich aber auch nicht so einfach weglesen.

Hinzu kommen all die Geheimnisse um Katrina, die wenigen Informationen drumherum. Fast bis zur Hälfte dachte ich, die Geschichte spiele in einer alternativen Welt, obwohl sie irgendwie im Hier und Jetzt spielt.

Erst gegen Ende haben sich die Geheimnisse nach und nach gelichtet und die Szenen aus Katrinas Vergangenheit und Gegenwart miteinander verknüpft. Ab hier ist dann auch endlich Spannung aufgekommen und ich habe dem Ende entgegen gefiebert, das wirklich sehr schön war.

Fazit

HYDE ist sehr düster und geheimnisvoll. Für meinen Geschmack waren es etwas zu viele Geheimnisse und zu wenig rund um Katrina und ihre Geschichte. Mitreißen konnte mich das Buch erst gegen Ende, die Seiten davor waren eine kleine Quälerei.

 

 

 

HYDE von Antje Wagner

Beltz | 2018 | 408 Seiten

erhältlich als

*Hardcover | *eBook

Autorenseite

 

 

 

*Affiliate-Link. Genaueres findest du hier.

«

»

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • Den Sonntag und die schöne Herbstsonne genießen 😍 nachdem ich die letzten beiden Tage wegen Kopfschmerzen flachlag, ist es ganz angenehm, wieder lesen zu können.
.
Ich lese gerade den ersten Band der Spinster Girls und bin hin- und hergerissen zwischen mögen und nicht mögen. Aber die mögen-Seite liegt vorn 😊 was liest du gerade so?
.
.
#wasistschonnormal #spinstergirls #hollybourne
  • Dieses Buch habe ich erst diese Woche beendet. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Kurzgeschichten, aber ein/zwei haben mir doch sehr gut gefallen. Vor allem die zu „Vom Ende der Einsamkeit“. Die hat die Geschichte um Jules und seine Geschwister nochmal in ein anderes Licht gerückt.
.
.
#benedictwells #diewahrheitüberdaslügen #vomendedereinsamkeit
  • In meiner Story habe ich letztens gefragt, wer die Büchergilde Gutenberg kennt. Da sie viele nicht kannten, kommt hier die Auflösung:
Die Büchergilde Gutenberg ist wohl die bekannteste Buchgemeinschaft Deutschlands. Buchgemeinschaften zeichnet aus, dass die besondere Ausgaben von bereits erschienen Büchern herausgeben und an ihre Mitglieder verkaufen. Die Bücher sehen dann immer sehr anders aus als die bereits erschienen Ausgaben und sind meist etwas günstiger.
Anmelden kannst du dich für die Büchergilde auf deren Internetseite. Es kostet nichts, du wirst nur dazu angehalten, einmal im Quartal etwas zu kaufen (was ist ganz egal). Dafür bekommst du aber auch regelmäßig dieses Büchergildenjournal.
.
Auf dem Bild siehst du übrigens die Büchergildenausgabe von „Ein wenig Leben“. Mein erstes Buch der Büchergilde 😍
.
#büchergildegutenberg #büchergilde #einwenigleben
  • Zombies! 🧟‍♀️😍
Wer liebt sie auch so sehr wie ich? In Endzeit geht es um eine Zombieapokalypse. Die Graphic Novel ist nicht nur wunderschön gezeichnet, die Zombies halten auch so einige Überraschungen bereit.
Rezension folgt!
.
.
#endzeit #oliviavieweg @carlsenverlag
  • Guten Abend 😊
Genießt du den Feiertag schön? Ich habe den Tag tatsächlich hauptsächlich im Bett verbracht, Gossipgirl geschaut und eine neue Handy-App gespielt. Morgen heißt es dann wieder früh aufstehen und zur Arbeit gehen.
.
Auf dem Bild ist meine Ausbeute aus der Bibliothek auf dem Mediacampus zu sehen. Leider konnte ich in den neun Wochen nicht alle davon lesen. Welche ich geschafft habe, kannst du in meinem Monatsrückblick auf dem Blog sehen 😊
.
#monatsrückblick #mediacampusfrankfurt #literatur
  • Heute heißt es Abschied nehmen. Abschied nehmen von einer tollen Zeit, von tollen Leuten, von einem Ort voller Bücher. Es war toll auf dem Mediacampus und ich werde es vermissen mit so vielen Menschen über Bücher reden zu können, neue Genres zu entdecken und vor allem werde ich die großartige Campusbibliothek vermissen. Und den Lohrberg natürlich. Von dem hat man nämlich diese tolle Aussicht 😍
.
.
#mediacampus #mediacampusfrankfurt #seckbach #lohrberg
  • Hier am @mediacampusffm gibt es so unfassbar viele tolle Bücher in der Bibliothek. Ein bisschen werde ich weinen, wenn ich sie nächsten Samstag zurücklassen muss. Aber ich freue mich auch schon sehr darauf, endlich wieder heimzudürfen. .
Montag und Dienstag habe ich übrigens Klausuren. Drückt mir die Daumen ✊🏼😊
.
#mediacampusffm #diehochhausspringerin #einwenigleben #nacheinerwahrengeschichte
  • Ein Morgen auf dem @mediacampusffm. Mit Buch und Latte Macchiatto bin ich perfekt gerüstet, um die etwas kühleren Morgenstunden zu genießen. 
Wir kratzen hier nämlich gerade ständig an den 36 Grad.
.
Ich lese gerade #Borne von #JeffVandermeer. Ziemlich abgedreht und auf den ersten Seiten erschließt sich mir noch kaum etwas, aber mal schauen ...
.
.
#mediacampus #mediacampusffm