Oben
Ratgeber

FOLLOW ME – SO WIRD MAN INFLUENCER von Marie Luise Ritter

 

Klappentext

Bewundert, besprochen und manchmal belächelt – der Beruf »Influencer« hat Konjunktur. Tatsache ist: Viele Unternehmen und Agenturen greifen nur zu gerne auf diese Multiplikatoren und Markenbotschafter zurück. Deren Währung heißt »Follower«.
So manche oder mancher spielt mit dem Gedanken, seine Social-Media-Aktivitäten und Reichweite zum Beruf zu machen und etwa mit Instagram seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Dass das jedoch weit mehr bedeutet, als gekaufte Produkte möglichst unauffällig im Netz zu platzieren, zeigt Marie Luise Ritter in dieser Anleitung für Influencer.
In Follow me! zeigt sie Neulingen Schritt für Schritt, was zu beachten ist, damit sich das Geschäftsmodell auch trägt: Einstellung, Markenbildung, Strategie, Affiliates und vieles mehr – inklusive der zehn kuriosesten Anfragen an die Autorin.

 

Meine Meinung

Was ist der Begriff “Influencer”? Man stößt heutzutage immer öfter auf diesen Ausdruck und obwohl mir immer klar war, wen man so bezeichnet, war mir die Tätigkeit des Influencers an sich immer ein Rätsel. Mit dem Buch FOLLOW ME klärt Marie Luise Ritter über dieses neue Berufsfeld auf und löscht gleichzeitig all die Vorurteile gegen diese Gruppe aus.

FOLLOW ME beginnt mit einem Appell und einer Anklage zugleich. Anklage ist vielleicht ein harter Begriff, doch er trifft es sehr gut, denn die Einführung und somit die ersten Seiten des Buches handeln im Großen und Ganzen von der Begrifflichkeit des Influencers und weshalb dieser so falsch verstanden ist. Es gleicht einer Anklage gegen all jene, die sich gegen dieses Berufsfeld aussprechen, was hauptsächlich daran liegt, dass sie es nicht verstehen oder neues scheuen. So kommt es auf den Seiten zumindest rüber.

Besser – viel besser – wird das Buch, als es endlich die Form eines Ratgebers annimmt. Denn es wir nicht nur beschrieben, was ein Influencer macht, sondern auch Tipps gegeben für all jene, die diesem Beruf entgegenstreben. Marie Luise Ritter erwähnt an dieser Stelle aber auch, dass es kein Kinderspiel ist, Influencer zu sein. Dazu gehört jede Menge Arbeit, noch mehr Zeit und auch Glück.

Die Autorin ist aber nicht die einzige, die durch dieses Buch spricht. Sie hat jede Menge Influencer interviewt und deren Antworten integriert. Diese Stellen fand ich mit am interessantesten, weil so viele Seiten des Berufs durchleuchtet werden konnten.

 

Fazit

FOLLOW ME ist ein informatives Buch, das alle Fragen rund um den Beruf Influencer beantwortet. Herzstück sind definitiv die vielen Tipps rund um WordPress, Instagram und der richtigen Art der Online-Präsenz. Mir hat das Buch sehr dabei geholfen, den Weg meines Blogs noch mehr zu fokussieren.

 

 

 

FOLLOW ME von Marie Luise Ritter

Redline | 2018 | 220 Seiten

erhältlich als TaschenbucheBook

Autorenseite

 

 

«

»

1 COMMENT
  • Yvonne
    1 Jahr %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Hey Kate,
    um ehrlich zu sein, wusste ich gar nicht, dass es so ein Buch überhaupt gibt. Aber es klingt schon interessant. Muss es glaube nicht lesen, aber schön, dass es sowas gibt, wenn man sich darüber informieren möchte 🙂
    Danke für die Rezension.
    Liebe Grüße,
    Yvonne 🙂

    • Kate
      1 Jahr %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Hallöchen,
      dein Instagram-Account ist ja relativ erfolgreich. Ich hab mir das Buch geholt, um ein bisschen dazuzulernen, was ich verbessern könnte, um mehr Follower an Land zu ziehen 🙂 Die Tipps darin sind schon ziemlich gut.
      Liebste Grüße, Kate

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • „Die 5. Welle“ gehört zu den Büchern, die ich gerne noch einmal zum ersten Mal lesen würde. Neulich ging dazu ein Beitrag auf meinem Blog online, den ich euch dazu gerne empfehlen würde.
Dieses Buch beschreibt ja ein Endzeitszenario, die liebe ich so ♥️ und Aliens kommen auch vor!
Kennt ihr gute Endzeit- und/oder Alien-Bücher?
  • Eigentlich wollte ich dieses Buch lesen. Aber nach 40 Seiten packt es mich immer noch nicht.
Wie viele Seiten gebt ihr einem Buch, um euch zu überzeugen? Ich frage mich gerade, ob 40 Seiten zu wenig sind, um es endgültig aufzugeben. Oder ob ich weiterlesen soll. Aber was wenn es nicht besser wird und ich in der Zeit ein besseres Buch hätte lesen können?
Die Probleme eines Buchnerds 🤓😂 wie macht ihr das?
  • Eine Reihenfortsetzung, die ich immer noch nicht gelesen habe, obwohl der erste Band so unglaublich gut war, ist „Monsterjäger“ von Richard Schwartz.
Es geht um eine Frau, die seit einem Autounfall gelähmt ist und sich für einen Spielehersteller in ein Rollenspiel versetzen lässt, um es zu testen. Darin muss sie einige Quests bestreiten und nach und nach trifft sie auf alte Bekannte.
Das Lesen hat so viel Spaß gemacht. Und vor allem Lust darauf „Dragon Age“ und Co. mal wieder zu zocken.
.
Welche Reihenfortsetzung wartet noch darauf, endlich von euch gewesen zu werden?
  • Anzeige. Am Valentinstag habe ich „Until I Met you“ beendet. Finde ich für einen Liebesroman ganz passend, vor allem für einen Liebesroman, der mir so gut gefallen hat. @tinakoepke hat hier einen Liebesroman geschrieben, den ich als klassisch bezeichnen würde. Er ist zeitlos und nicht so modern und kurzlebig wie die neueren. Das fand ich so, so toll!
Wenn ihr wissen wollt, wovon ich spreche, schaut unbedingt auf meinem Blog vorbei, da ist jetzt die Rezension online 😊
  • Wie steht ihr zu englischen Büchern? Lest ihr sie gerne oder wartet ihr lieber auf die deutsche Übersetzung?
Ich nehm mir immer wieder vor, mehr auf englisch zu lesen, aber meistens greife ich dann doch lieber zum deutschen Buch, weil das weniger anstrengend ist und ich sowieso schon lange genug für ein Buch brauche. Dabei gibt es im englischen so schöne Bücher! „Poison Princess“ von Kresley Cole zum Beispiel. Die englischen Cover sind der Hammer! 😍
  • Einen Tag nach Valentinstag zeige ich euch ein paar meiner Liebesromane. Das nenne ich Timing 😅
„Love, Rosie“, „Die Welt durch deine Augen“ und „Bleib nicht zum Frühstück“ habe ich schon gelesen (und für umwerfend befunden | Rezensionen auf dem Blog), die anderen beiden kenne ich noch nicht. 
Was ist euer liebster Liebesroman?
  • Endlich Freitag!
Irgendwie verging die Woche wahnsinnig schnell, und gleichzeitig bin ich so müde und k.o., dass ich am Liebsten das ganze Wochenende durchschlafen würde.
Aber leider geht das nicht, weil ich mal ein bisschen lernen muss. Und lesen will ich auch und schreiben. Es wird wieder so voll 😂
Was sind eure Pläne fürs Wochenende?
  • Ich bin neulich mein Regal durchgegangen und habe drei Bücher entdeckt, die ich gerne noch einmal zum allerersten Mal lesen würde. Weil sie so toll waren, weil sie mich noch jetzt beschäftigen. Ich habe einen Beitrag dazu geschrieben, den ihr jetzt auf meinem Blog findet 😊
.
Welche Bücher würdet ihr gerne noch einmal zum allerersten Mal lesen?