Oben
schauen

Netflix oder Sky Ticket – Was ist besser? | Test

Ich habe es schon ein paar Mal erwähnt, aber falls du es noch nicht weißt: Ich liebe die Serie THE WALKING DEAD. Ich habe die ersten Staffeln durchgesuchtet und kann auch die neuen kaum erwarten. Deshalb war es für mich immer ein riesiger Dorn im Auge, dass es die Folgen anfangs immer nur bei Sky gab. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber für mich war Sky immer etwas, das unglaublich teuer erscheint, aber einem wahren Paradies gleicht. Zumindest war das immer meine Vorstellung.

Umso begeisterter war ich beim Angebot von 4,99€ für zwei Monate Sky Ticket, das ich auf Instagram entdeckt habe – ja, manchmal ist Werbung ganz nützlich. Jedenfalls kam diese Werbung genau richtig, denn gerade lief die neueste Staffel – oder Teilstaffel – von THE WALKING DEAD an. Ich konnte also gar nicht anders, als das Angebot wahrzunehmen. Außerdem hat das die Möglichkeit ergeben, das ganze mal zu testen und mit Netflix zu vergleichen.

Weil ich finde, dass man sehr wenig Vergleiche über Streamingdienste im Internet findet, habe ich dir diesen Beitrag geschrieben.

 

 

Bildquelle: Wikipedia

 

 

WAS IST NETFLIX?

Netflix ist ein Streaminganbieter, der in den letzten Jahren stetig gewachsen ist und gerade boomt. Aussagen wie „Netflix & Chill“ haben sich etabliert und symbolisieren einen gemütlichen Film- bzw. Serienabend. Das Angebot von Netflix ist breit gefächert und reicht von alten und neuen Serien über alte und neue Filme bis hin zu Eigenproduktionen, die es wirklich Wert sind gesehen zu werden.

Bei Netflix gibt es die Möglichkeit, das Angebot 30 Tage kostenlos zu testen. Wenn du dir also nicht sicher bist, ob das Angebot etwas für dich ist, kannst du es ruhig erst einmal ausprobieren. Ich rate dir in jedem Fall dazu. Desweiteren gibt es unterschiedliche Abo-Angebote, die alle hier aufgelistet sind. Ich habe auch einen Beitrag gefunden, in dem alle verfügbaren Serien und Filme auf Netflix aufgelistet sind. Den findest du hier.

Bildquelle: Presseportal

 

WAS IST SKY TICKET?

Auch Sky Ticket ist ein Streamingangebot, das aber unabhängig des PayTVs Sky ist. Es gibt die drei Bereiche „Entertainment“, „Cinema“ und „Supersport“. Ich habe mich für das Packet „Entertainment“ entschieden, weil es die Serien enthält. Sky Ticket enthält aber nicht nur aktuelle Serien, sondern bietet auch die Möglichkeit, einige PayTV-Sender (bsp. Fox Channel) im Livestream zu schauen. Das besondere an diesem Streamingdienst ist, dass du viele Serien fast zeitgleich zur US-Ausstrahlung anschauen kannst.

Auch hier kannst du das Angebot für nur einen Euro einen ganzen Monat lang testen.

 

ERSTE SCHRITTE

Die Anmeldung bei Sky Ticket und Netflix ist super einfach und funktioniert genau so wie überall auch. Bei Ersterem bekommt man ein Passwort zugeschickt, das man für die erste Anmeldung benötigt. Anschließend kann man sich selbst eines wählen.

Netflix trumpft hier mit Vorschlägen auf. Zum einen werden neue Serien oder Staffeln vorgestellt, zum anderen findet man auch gleich eine Auflistung aller Netflix Originale. Wenn man Netflix öfter nutzt, gibt es auch eine Reihe der zuletzt gesehenen Serien, um mit nur einem Klick weiterschauen zu können. Und es gibt Vorschläge ganz nach dem eigenen Seriengeschmack.

Auch bei Sky Ticket gibt es erst einmal Vorschläge zu momentan laufenden Sendungen über den Livestream, im Angebot enthaltenen Filmen und Serien. Die Oberfläche scheint aber nicht sehr nutzerdefiniert, sodass ich hier nicht sofort meine zuletzt gesehenen Serien finde. Ein Vorteil bei Sky Ticket: Man kann die Serien nach Genre filtern und so genau das richtige für seine momentane Stimmung finden. Ich habe allerdings eine Weile gebraucht, bis ich mit der Oberfläche klargekommen bin und die Folgen an sich gefunden habe.

 

DAS ANGEBOT IM VERGLEICH

Netflix wächst mehr und mehr und gewinnt dadurch immer mehr Serien dazu. Häufig sind sie auch auf einem relativ aktuellen Stand, was für Serienjunkies, die nicht hinterher sein wollen, perfekt ist. Die wahren Schätze sind aber definitiv die Netflix Originale, also die Eigenproduktionen. Natürlich gibt es auch einige Filme – jede Menge davon sind uralt, es sind aber auch ein paar neuere darunter zu finden.

Hier einmal eine Auswahl an verfügbaren Serien:

  • MODERN FAMILY: Eine moderne Familienkomödie mit Suchtpotenzial. Sie ist bis zur 6. Staffel verfügbar, mehr gibt es auf deutsch noch nicht.
  • STRANGER THINGS: Das ist eine Eigenproduktion von Netflix, die einfach unglaublich gut gelungen ist. Gruselig und spannend.
  • DARK: Diese Serie habe ich noch nicht geschaut, aber der Trailer verspricht viel. Auch hier handelt es sich wieder um ein Netflix Original
  • Außerdem gibt es einige Krimiserien, wie zum Beispiel ELEMENTARY, SCORPION, BLACKLIST.

 

Nachdem ich mit THE WALKING DEAD durch war, hatte ich auch endlich Zeit, mir das Angebot auf Sky Ticket genauer anzusehen.

Das Filmangebot konnte mich gar nicht überzeugen. Es sind zwar einige tolle Filme mit dabei, aber nichts, was ich unbedingt sehen müsste. Bei Sky Ticket „Cinema“ ist das mit Sicherheit anders. Dort gibt es (wie ich vermute) aktuelle Kinofilme zu schauen.

Was das Serienangebot betrifft: da hat sich Freude mit Trauer gemischt. Denn das Angebot an sich ist groß und ich habe jede Menge Serien entdeckt, die ich unbedingt anschauen wollte. Dann kam aber die Ernüchterung: Bei vielen Serien sind nur ein paar Staffeln, bei einigen sogar nur ein paar Folgen, verfügbar. Und es sind meistens auch nicht die ersten Folgen, sondern ein paar irgendwo mitten in der Serie.

Hier einmal die Serien, die mich für sich eingenommen haben:

  • WESTWORLD: Als ich die Werbung zu dieser Serie im Fernsehen gesehen habe, war ich sofort begeistert. Dann konnte ich sie aber nirgends gucken. Bei Sky Ticket ist das jetzt zum Glück möglich. Es sind die ersten beiden Staffeln verfügbar.
  • 9-1-1: Eine Dokumentationsserie über die Einsätze von Polizei und Co. Hier gibt es die erste Staffel.
  • THE WALKING DEAD: Wegen dieser Serie habe ich mir Sky Ticket wie gesagt geholt. Es sind alle Folgen verfügbar.
  • MODERN FAMILY: Hier haben wir so einen enttäuschenden Fall und einen ganz guten Vergleich. Während bei Netflix alle bisherigen sechs Staffeln verfügbar sind, gibt es bei Sky Ticket nur die dritte.
  • VIKINGS: Diese Serie habe ich vor Jahren angefangen und wollte sie unbedingt weiterschauen. Auf Sky Ticket gibt es die ersten vier Staffeln.

 

DER PLAYER IM VERGLEICH

Ich liebe den Player von Netflix. Er ist sehr übersichtlich und enthält alles wichtige. Es gibt einen Lautstärkeregler, einen Button für Problemmeldungen, eine Schaltfläche, um zur nächsten Folge zu springen und eine um während des Schauens noch einmal die Folgen-Übersicht zu sehen (wo man auch zwischen den Folgen springen kann). Außerdem kann man die Sprache und die Untertitel im Player ganz einfach auswählen. Es steht auch immer dran, welche Serie und welche Folge gerade abgespielt wird. Mittlerweile gibt es bei vielen Serien sogar die Möglichkeit, das Intro zu überspringen. Und am Ende jeder Folge gibt es die Möglichkeit, den Abspann zu überspringen und direkt mit der nächsten Folge zu starten.

Der Player von Sky Ticket ist etwas simpler. Er hat ebenfalls einen Lautstärkeregler und den Vollbild-Button. Allerdings kann man hier nicht mit einem Klick zur nächsten Folge springen. Besonders nervig ist die Altersfreigabe, die muss man nämlich vor jeder Ü16-Folge eingeben, was bei einem Marathon mit mehreren Folgen sehr anstrengend ist.

In der Hinsicht finde ich den Netflix-Player wesentlich angenehmer. Denn obwohl er viel enthält, ist er nicht überladen.

 

FAZIT

Ich war, seit ich Netlix habe, großer Fan davon und das hat sich jetzt auch nicht geändert. Vielleicht bin ich verwöhnt von all dem Luxus, den Netflix mit der Auswahl und dem Player anbietet, aber ich fand Sky Ticket eher umständlich und das Serienangebot nicht wirklich verführerisch.

 

Vorteile Nachteile
Netflix
  • Übersichtlicher Player
  • Serienvorschläge entsprechend der eigenen Vorlieben
  • Serien nicht immer auf dem neuesten Stand
Sky Ticket
  • Viele Serien fast zeitgleich mit US-Ausstrahlung
  • Livestream zu einigen Pay TV-Sendern
  • unpraktischer Player
  • nicht alle Folgen der Serien verfügbar

«

»

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • Anzeige. Meine Instagram-Motivation streikt gerade sehr. Oder eher die Kreativität? Jedenfalls mache ich momentan kaum Bilder, aber ich arbeite daran, dass ihr wieder regelmäßiger von mir hört. Vielleicht bringt das Wochenende neues 😊
Übrigens hat sich dafür auf dem Blog ein bisschen was getan. Er sieht ein kleines Bisschen anders aus und da kommt noch mehr 😉
.
📷: momentan lese ich ein paar Bücher parallel. Eines davon ist „Frau in der Themse“ vom @diogenesverlag, das irgendwie vom Feeling her wie eine coole Mischung aus Wildem Westen mit Detektiven in London wirkt.
  • Morgen starte ich mit @zeilenwanderer einen Buddyread zu „Rabenherz & Eismund“. Ich freue mich schon riesig auf das Buch und genauso sehr auf den Austausch mit Janika. Ich habe schon ewig kein Buch mehr mit jemandem zusammen gelesen und ich glaube, genau das brauche ich gerade. Das gemeinsame Schwärmen über ein Buch 😍
Was haltet ihr von Buddyreads?
  • Ich wünsche euch einen wunderschönen ersten Advent! 🎄♥️
Während mein Freund und ich anfangs ausgemacht hatten, dass wir erst nächstes Jahr die volle Weihnachtsoffensive starten, sind wir neulich beim Weihnachtsshopping so eskaliert, dass ich doch schon dieses Jahr meinen ersten eigenen Adventskranz gestalten konnte. Und ich liebe ihn 😍😍
Fensterschmuck haben wir auch und sogar ein Leuchtbäumchen für den Balkon. Von kein Weihnachtskrams sind wir also zu volle Dröhnung (außer Weihnachtsbaum) gewechselt. Und es ist großartig!
Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung und leuchtet eure Wohnung auch schon in allen Ecken?
  • Nina Blazon-Fans unter uns?
Ich bin ja fast vom Stuhl gefallen, als ich bei @zeilenwanderer gesehen habe, dass es ein neues Jugendbuch von Nina Blazon gibt. Und natürlich hab ich es mir gleich am nächsten Tag geholt. Nur gelesen hab ich es noch nicht (weil Stress und wenig Zeit und die Leselust macht gerade auch Pause), aber der Anfang gefällt mir schon so gut. Ich liebe einfach Blazons Fantasy und die Stimmung, die ihre Bücher vermitteln! 😍
Was ist euer liebstes Buch von Nina Blazon? Ich kann mich nur schwer entscheiden zwischen „Faunblut“ und „Der Winter der schwarzen Rosen“.
  • Ein kleiner Ausschnitt meines Bücherregals. Es sind immer noch nicht alle Bücher verräumt 🙈 aber dieser kleine Teil sieht schon ziemlich gut aus oder? 😍
Wie ist euer Regal sortiert?
  • Anzeige. Ich bin zurück! Seit fast einem Monat habe ich kein Bild mehr gepostet (das schockiert mich gerade selbst!), aber jetzt gibt es wieder etwas neues 😊
Mit der Rezension zu "Watercolor - Wild & Free" habe ich auf meinem Blog endlich eine neue Kategorie eingeläutet. Dabei soll es nicht nur um Aquarell gehen, sondern um Hobbys und Kreatives im Allgemeinen.
Seit diesem Sommer versuche ich mich an der Aquarellmalerei, musste dieses Hobby aber kurzzeitig einstellen, weil ich keinen vernünftigen Arbeitsplatz hatte und dann umgezogen bin. "Watercolor - Wild & Free" habe ich mir in der Hoffnung, dass ich ganz viel daraus nachmalen werde, geholt. Wie ich feststellen musste, sind die Motive aber leider noch etwas zu schwierig für mich, deshalb nehme ich das Buch als Motivation und Ansporn, so viel zu üben, bis ich das alles auch kann. Mal sehen, wie lange es dauert 🙈
Mehr zum Buch könnt ihr auf meinem Blog nachlesen. Die Rezension ging heute online.
  • Anzeige. Meinen Lesemonat Oktober gibt es ab sofort auf dem Blog zu lesen 😊 es sind leider nur drei Bücher geworden und keines war herausragend, aber sie waren doch alle gut.
Der Oktober war aber nicht nur lesetechnisch turbulent, auch privat war mit dem Umzug und den Klausuren in der Berufsschule einiges los. Ach ja, und dann war da ja auch noch die #NaNoPrepChallenge, die ziemlich viel Aufwand mit sich brachte. Das und noch mehr könnt ihr ab jetzt auf dem Blog nachlesen 😊
Was war euer Highlight im Oktober?
  • Tag 31 der #NaNoPrepChallenge!
Wow, es ist geschafft. Heute ist der letzte Tag der Challenge, 31 Tage haben wir jetzt zusammen verbracht und an unseren Projekten gearbeitet.
Ich hoffe, ihr seid jetzt perfekt auf den NaNoWriMo vorbereitet und könnt direkt durchstarten. Vielleicht ja schon heute zur Geisterstunde? 🤓 Ich hab voll Bock in den NaNo reinzuschreiben, falls sich jemand anschließen möchte, lade ich recht herzlich dazu ein.
Aber jetzt erst einmal zur heutigen Aufgabe: wo auch immer ihr schreiben werdet, räumt diesen Platz frei! Es gibt nichts schlimmeres als keinen Platz zum Schreiben zu haben. Da ist die Chance zur Prokrastination auch gleich viel höher, denn dann muss ja erst mal aufgeräumt werden 😅 Deshalb: bereitet Euern Schreibplatz vor!
.
Die heutige Schreibübung: ihr dürft eine Fernsehshow erfinden. Beschreibt sie.
.
📷: ein paar meiner weißen Bücher 😍 Der Rest ist noch in Umzugskartons.