Oben
Rezension

Kurzrezension zu DIE BRUT – DIE ZEIT LÄUFT und VERLIERE MICH. NICHT.

Ihr Lieben, ich grüße euch aus dem sonnigen Sri Lanka. Na gut, eigentlich habe ich diesen Beitrag noch in Deutschland geschrieben, aber ich bin momentan in Sri Lanka und gönne mir eine fantastische Auszeit. Damit ihr aber nicht ganz auf mich verzichten müsst, bekommt ihr diese Woche eine Kurzrezension und nächste Woche eine normale Rezension zu ONE OF US IS LYING.

Da es sich bei DIE BRUT – DIE ZEIT LÄUFT und VERLIERE MICH. NICHT. um Fortsetzungen handelt, hier die obligatorische Spoilerwarnung!

 

DIE BRUT – DIE ZEIT LÄUFT von Ezekiel Boone

Im ersten Band von DIE BRUT ging es um mysteriöse Spinnen, die plötzlich überall auf der Welt auftauchen, sich fortpflanzen und Menschen fressen. Zum Ende des Bandes sterben sie plötzlich alle. Hier setzt der zweite Band ein. Es wird nochmal spannend, denn niemand ist sich sicher, ob wirklich alle Spinnen gestorben sind. Die Spinnenforscherin Melanie scheint die einzige Person auf der Welt zu sein, die das Rätsel um diese seltsamen Tiere lösen kann. Und nebenbei muss die Presidentin auch noch eine schwere Entscheidung für ihr Land fällen.

 

Meine Meinung

Wie schon im Vorgänger fand ich auch in DIE BRUT – DIE ZEIT LÄUFT die Szenen am besten, in denen es um die Erforschung dieser seltsamen Spinnenart ging. Denn auch nach deren Massensterben werden sie weiter erforscht und dabei werden ganz neue Theorien gesponnen, die erstaunlicherweise auch noch wirklich Sinn machen.

Auch der Kritikpunkt von Band Eins bleibt hier bestehen. Es gibt wieder wahnsinnig viele Charaktere, deren Vergangenheiten mehr oder weniger durchleuchtet werden. Das empfand ich beim Lesen eher als langweilig. Es hat der Spannung den Schwung genommen.

 

Insgesamt bleibt nur zu sagen, dass ich mich sehr auf den Abschluss der Reihe, der im Mai erscheint, freue. Ich hätte es zwar schöner gefunden, wenn die Reihe mit dem zweiten Band schon ein Ende gefunden hätte, weil es ein bisschen künstlich in die Länge gezogen wirkt, aber ich freue mich sehr darauf, endlich das Geheimnis um die Spinnen lüften zu können.

 

 


 

DIE BRUT – DIE ZEIT LÄUFT von Ezekiel Boone

Fischer | 2017 | 432 Seiten

Reihe: »Die Brut« (Band 2) | Band 1

erhältlich als Taschenbuch eBook

 


 

VERLIERE MICH. NICHT. von Laura Kneidl

Nachdem Sage Luca im ersten Band auf ziemlich heftige Weise verlassen hat, geht es im ersten Moment mit ihr so weiter wie man es erwartet. Sie hat Schuldgefühle, will zu Luca zurück, traut sich aber nicht aus Angst von ihrem Stiefvater gefunden zu werden. Sage zieht sich zurück und will eigentlich mit niemandem reden, aber da hat sie die Rechnung ohne April gemacht.

 

Meine Meinung

Wenn der erste Band schon süchtig gemacht hat, weiß ich gar nicht, was ich bei der Fortsetzung sagen soll. Außer vielleicht: Ich habe sie an einem Tag durchgelesen. Denn ja, auch VERLIERE MICH. NICHT. ist wieder süchtig machend, sodass man das Buch einfach nicht weglegen kann. Vor allem dem Showdown habe ich sehr entgegen gefiebert. Denn dass es einen mit Sages Stiefvater geben muss, ist wohl allen klar.

Leider ist aber auch genau das passiert, das ich befürchtet habe. Die Geschichte hat sich gezogen. Für mich hat die Geschichte um Sage und Luca nicht ganz für zwei Bände gereicht, sodass ich diese seltsame Situation zwischen den beiden im zweiten Band einfach langweilig fand. Auch dieses kurzweilige Hin und Her hat für mich keine Spannung reingebracht.

Der ersehnte Showdown war dann leider auch nicht das, was ich mir erhofft hatte. Er kam sehr plötzlich und war auch schnell wieder vorbei. Da blieb gar keine Zeit, es zu genießen. Der Epilog hat mir dafür wieder gut gefallen.

 

Der zweite Band hat mir nicht so gut gefallen wie der Vorgänger. Er war einfach etwas schwächer in der Handlung, wobei mir die Charaktere immer noch sehr gut gefallen haben. Leider sind ihre Eigenarten teilweise gar nicht mehr so gut rausgekommen. Die Geschichte von Sage und Luca im gesamten hat mir aber sehr gut gefallen, noch schöner sind nur die Cover.

 


 

VERLIERE MICH. NICHT. von Laura Kneidl

LYX | 2018 | 470 Seiten

Reihe: »Sage & Luca« (Band 2) | Band 1

erhältlich als Paperback eBook

 


«

»

2 COMMENTS
  • Aileen
    1 Jahr %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)

    Hey liebe Kate!

    Wow, „Die Brut“ klingt ja wie mein persönlicher Albtraum! Aber die Thematik klingt auch gleichzeitig total spannend. Ich habe, wenn ich ehrlich bin, noch nie von einem Buch in so eine Richtung gehört. Das werde ich mir auf jeden Fall mal genauer anschauen.

    Du hast ja unter meinem Monatsrückblick schon geschrieben, dass dich „Verliere mich. Nicht“ nicht ganz so überzeugen konnte und ich kann deine Kritik auf jeden Fall sehr gut nachvollziehen. Das hat mich auch gestört, aber wohl insgesamt einfach nicht so sehr wie dich 😀

    Ich wünsche dir noch einen ganz tollen Urlaub!

    Liebe Grüße
    Aileen

    • Kate
      1 Jahr %1$s %2$s vor %3$s (%4$s)
      Autor

      Hallöchen,
      „Die Brut“ ist tatsächlich auch mein größter Albtraum! Vielleicht fand ich es deshalb so spannend. Ich kann dir nur dazu raten. Eben weil es mal was anderes ist und einfach unterhalten hat.
      Ich bin bei New Adult generell eher kritisch. Deshalb schneidet es bei mir wohl immer etwas schlechter ab als bei anderen 😀

      Liebste Grüße ♥

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • Momentan lese ich nebenher das Buch #DieMachtderGewohnheit und hoffe, dass ich es so schaffe, mir ein paar Gewohnheiten an- und abzutrainieren. Sollte ich erfolgreich sein, wird es dazu auch eine Beitragsreihe auf dem Blog geben 🙂 
Welche schlechten Gewohnheiten würdet ihr gerne loswerden?
  • Diese vier Bücher möchte ich bis Mai lesen. Und wie mir gerade bewusst wird, ist das schon in weniger als zwei Wochen, also ist das ein sehr ambitioniertes Ziel. Mal sehen, ob ich es schaffe 🙂
Jedenfalls habe ich tolle Neuigkeiten: Ich darf noch ein bisschen länger ausgelernte Buchhändlerin spielen und werde Übergangsweise im Mai unter anderem unsere Krimi/Thriller-Abteilung übernehmen. Und dafür möchte ich mich natürlich vorbereiten. Genaueres kannst du auch gerne auf meinem Blog nachlesen (Link im Profil).
  • Hoch die Hände, Wochenende! Zumindest in ein paar Stunden und für alle "normal" Arbeitenden. Für mich heißt es heute Spätschicht. Und damit ist die dritte Aprilwoche auch schon fast um und ich muss mich gedanklich bald schon an eine neue Abteilung gewöhnen. Dazu aber morgen mehr 😊
Was sind eure Pläne fürs lange Wochenende?
.
Bild: #Monsterjäger von #RichardSchwartz
  • In einem Blogbeitrag habe ich mir mal die Neuzugänge aus dem letzten Jahr angeschaut und analysiert, was davon ich schon gelesen habe. Unter anderem dabei sind #Hangman und #DergefährlichsteOrtderWelt. Ersteres habe ich schon gelesen, zweiteres ist jetzt kurzerhand auf die Leseliste gewandert. Mehr könnt ihr auf meinem Blog nachlesen.
Lest ihr eure Neuzugänge immer sofort, oder sammelt sich bei euch auch der SuB der Schande an (Schande, weil aktueller Stand: ca. 70)?
  • Was muss ein Buch für euch haben, damit es euch begeistern kann?
Ich finde das ja immer schwierig zu beantworten. Ich mag es, wenn ein Buch sprachlich was hergibt, also nicht zu seicht ist, aber sich trotzdem gut lesen lässt. Ich mag aber auch überraschende Wendungen oder Liebesgeschichten, die real sind und nicht so übertrieben kitschig, übertreiben mit Liebe vollgestopft. Ich mag es auch gerne mal humorvoll, aber da lieber weniger, als dass es albern wirkt (was mir schnell so vorkommt).
Wie sieht das bei euch aus?
  • Vor ein paar Tagen habe ich euch einen richtig guten Thriller empfohlen, heute kann ich absolut keine Empfehlung aussprechen. Ich habe "Ich. darf. nicht. schlafen." von S.J. Watson gelesen und die Handlung hat mich mehr als nur enttäuscht. Es ist kaum Spannung aufgekommen. Zwar wollte ich beim Lesen schon wissen, was passiert und wie sich das ganze auflöst, aber mitgerissen hat es mich überhaupt nicht. Nebenbei haben sich die Charaktere auch noch sehr widersprüchlich verhalten und so ein paar Logiklücken gab es hier und da auch. Also absolut nicht mein Fall, aber genaueres kannst du in der Kurzrezension auf meinem Blog nachlesen.
.
Welches Buch hat euch zuletzt so richtig enttäuscht?
  • Auf dem Bild seht ihr zwei der Diogenes-Titel aus meinem Regal. Und zwar die beiden, auf die ich am meisten gespannt bin. Von John Irving wollte ich schon immer mal etwas lesen, denn er soll eine ganz besondere Art des Erzählens haben. Und die Geschichte hinter "Die Maske" klingt auch wahnsinnig spannend. Da bleibt nur noch die Frage, wann ich die Bücher denn lesen werde 😄
Wie ist das bei euch so? Freut ihr euch auch immer so sehr auf bestimmte Bücher und dann versauern sie irgendwie doch auf eurem SuB?
  • Das sind nur ein paar meiner Neuzugänge aus dem März. Obwohl ich mich so sehr darauf freue, lese ich auch im April fast nur Neuerscheinungen. Es ist wie ein Fluch! Vor allem, wenn man in einer Buchhandlung arbeitet und ständig alle Neuerscheinungen vor sich hat. Wie soll man da nur widerstehen? 😄
Was sind eure besten Tipps gegen die Kaufeskalation bei Büchern?