Oben
Rezension

DIE BRUT – SIE SIND DA
von Ezekiel Boone

Dieses Buch ist mir schon vor einer Weile mal aufgefallen. Aber erst jetzt habe ich wirklich danach gegriffen, denn mir war nach einem spannenden Thriller.

Anfangs war ich etwas skeptisch, ob ein Buch über Spinnen das richtige für jemanden wie mich ist, der panische Angst vor diesen Tieren hat. Aber ja, es ist das richtige für mich!

 

Kurzbeschreibung

Überall auf der Welt tauchen seltsame Spinnen auf. Niemand hat sie je zuvor gesehen, aber es lebt auch fast keiner lange genug, um sie genauer zu untersuchen. Denn die Spinnen tauchen immer in Wellen auf und fressen Fleisch – jedes Fleisch.

Schon bald scheint es keinen Ort mehr zu geben, an den man vor ihnen fliehen kann. Die Hoffnung auf ein Ende der Spinnen-Invasion liegt bei der Spinnenwissenschaftlerin Melanie und der Präsidentin und ihren Leuten.

 

P O S I T I V E S

Einfach spannend

Wie schon geschrieben, war mir nach einem spannenden Thriller, und Spannung habe ich definitiv bekommen. Muss ich mehr sagen?

DIE BRUT – SIE SIND DA beginnt schon total spannend, weil die Ereignisse aus unterschiedlichen Sichten erzählt werden. So erlebt man mit, wie in China ein Bergwerk wegen irgendwelchen Insekten abgesperrt wird, wie in Peru eine Wandergruppe von einer Spinnenflut überfallen wird oder wie sich ein Pärchen in Kalifornien in ihrem Bunker einsperrt, weil eine Atombombe gezündet wurde und sie mit einem Atomkrieg rechnen.

Die Spannung lässt nicht nach, weil man nach und nach mehr über die Spinnen und die Katastrophe erfährt.

 

Jede Menge Charaktere

Wie schon erwähnt, werden die Ereignisse aus unterschiedlichen Perspektiven beschrieben. Dadurch lernt man ganz verschiedene Charaktere kennen. Zum Beispiel die schlagfertige Präsidentin Steph Pilgrim oder den FBI-Agenten Mike Rich, der in die Ereignisse hineingezogen wird und eigentlich nur für seine Tochter da sein will. Oder eben die Wissenschaftlerin Melanie, die Spinnenexpertin ist und die Handlung vorantreibt.

Dadurch, dass die Charaktere so vielfältig sind, bleibt das ganze interessant.

 

Achtung: Spinnenphobie

In der Einleitung habe ich schon erwähnt, dass ich panische Angst vor Spinnen habe. Man könnte meinen, dass dieses Buch dann mehr als ungünstig ist, aber tatsächlich fand ich alles rund um die Spinnen total interessant.

Denn die Spinnenart, um die es geht, ist ganz anders als die, die wir kennen. Normalerweise halten sich Spinnen voneinander fern, aber in DIE BRUT – SIE SIND DA arbeiten sie zusammen und verhalten sich ganz spinnenuntypisch. Sie haben auch „Fähigkeiten“, die normale Spinnen nicht haben.

Dadurch ist die Erforschung dieser Spinnen wirklich sehr interessant. Ein Spinnen-Fan bin ich aber noch lange nicht und werde ich auch nie!

 

Alles sehr bildhaft

Der Schreibstil ist von Anfang an sehr angenehm. Das Buch lässt sich ziemlich gut und flüssig lesen. Und vor allem die Beschreibungen aller Spinnenvorkommnisse und Begebenheiten sind so gut, dass man sich alles wahnsinnig gut vorstellen kann. Was einmal wirklich eklig ist!

Aber abgesehen von dieser einen Szene werden die Handlungen der Spinnen nicht mehr so ausführlich beschrieben. Man muss sich also nicht das ganze Buch über ekeln und das macht es für mich als Spinnen-Panikerin wohl auch so erträglich.

 

 

N E G A T I V E S

Zu viel Information

 Zu den ganzen Charakteren wird einem mal mehr, mal weniger Hintergrundinformation geliefert. Meistens ist es mehr, was mich leider etwas gestört hat. Es gehört dazu, mehr über die Charaktere zu erfahren, um mit ihnen mitfühlen zu können. Aber bei Personen, die nur ein- oder zweimal vorkommen, finde ich es kurz und knapp besser.

 

 

Fazit

Trotz Angst vor Spinnen hab ich das Lesen von DIE BRUT – SIE SIND DA sehr genossen. Es bietet jede Menge Spannung, und die Spinnenart ist gut durchdacht. Beim Lesen erscheint alles stimmig, sodass man glauben könnte, diese Spinnen könnten tatsächlich existieren, die Menschen tatsächlich auf diese Weise darauf reagieren.

Lest es einfach. Es ist so gut!

 

 

 


 

DIE BRUT – SIE SIND DA von Ezekiel Boone

Fischer | 2017 | 400 Seiten

Reihe: »Die Brut« (Band 1)

erhältlich als Taschenbuch | eBook

 


 

«

»

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • Werbung. Es wird Zeit für meine allererste Verlosung auf Instagram! Ich hoffe, du freust dich 😊
.
Was gibt es zu gewinnen:
Ein Päckchen mit folgendem Inhalt
🌸 das Buch zum Film LOVE, SIMON
🌸 zwei Kinotickets zum Film
🌸 das Filmplakat
🌸 ein Pop Out Phone Stand
.
Klingt ziemlich cool oder? Wenn du mitmachen möchtest, musst du nur 
folgendes tun:
Teile diesen Beitrag in deiner Story UND kommentiere, dass du an der 
Verlosung teilnehmen möchtest. Gerne kannst du auch denjenigen 
verlinken, den du gerne mit ins Kino nehmen möchtest (vielleicht macht 
derjenige ja auch mit und erhöht somit eure Gewinnchancen 😊).
Wenn du mir auch noch folgen möchtest, würde ich mich natürlich umso 
mehr freuen 😊
.
Das Gewinnspiel läuft bis zum 28. Juni 2018 um 23:59 Uhr und der Versand erfolgt nur innerhalb deutschlands. Ausgelost wird in meiner Story und du solltest dich innerhalb von vier Tagen melden, sonst wird neu verlost.
Die genaueren Teilnahmebedingungen findest du auf meinem Blog, auf dem es übrigens auch so ein Paket zu gewinnen gibt. Der Link ist im Profil oder hier: 
http://kateastrophy.de/2018/06/11/verlosung-buch-und-kinotickets-zu-love-simon/
.
Danke an @frandly_pr
.
#verlosung #lovesimon #gewinnspiel
  • Unter anderem diese Bücher habe ich im Mai gelesen und alle drei waren toll 😍 Mehr dazu findet ihr auf meinem Blog, der Link ist wie immer im Profil oder hier: http://kateastrophy.de/2018/05/31/mein-mai-2018/ 😊
.
Was macht ihr an diesem schönen Sonntag so? Ich werde später an den See fahren und es mir gutgehen lassen 😍
.
.
#revival #giants #dieseraugenblickerschreckendundschön #bookstagram
  • Man könnte fast „Welcome back!“ sagen, weil der letzte Post ein Weilchen her ist. Aber hier bin ich. Und habe nicht nur eine wunderhübsche BuJo-Seite (Inspiration von @amandarachdoodles), sondern auch einen Monatsrückblick auf dem Blog für dich 😊
Ich würde mich freuen, wenn du vorbeischaust ♥️
.
.
#bulletjournal #lavender #monatsrückblick
  • Die Katze musste mal wieder für ein Bild herhalten 😅
Ich habe „Meant to be“ von @autorincbalzer gelesen. Und obwohl es mich persönlich nicht so ganz umgehauen hat, ist es ein ganz besonderes Buch. Weil es von Musik auf einer ganz eigenen Ebene handelt und die Protagonisten so perfekt miteinander harmonieren, wie ich es selten in Liebesromanen erlebt habe. Wenn du genaueres wissen willst, schau gerne bei meiner Rezension vorbei. Der Link ist im Profil.
.
.
#meanttobe #claudiabalzer #booklovercat
  • Ich wünsche einen schönen Muttertag allen (Katzen-)Müttern unter euch!
Ich habe den Tag mit meiner Mama auf der kaltenberger Gartenshau verbracht, und diese Zeit allein mit ihr war mal wieder richtig toll 😍
Jetzt genieße ich die letzten Sonnenstrahlen auf der Terrasse und versuche ein bisschen am Blog zu arbeiten.
.
.
#lifewithcats #katzenmama #muttertag
  • Ist dieses Kätzchen nicht unfassbar schön? Leider scheint sie das auch zu wissen, so divenhaft wie sich die kleine Shasha verhält 💁🏻‍♀️
Und dieser Schnappschuss war auch ein richtiger Glückstreffer. Denn in die Kamera gucken, mag sie eigentlich gar nicht 😼
.
.
#lifewithcats #egyptiancat
  • Ich hab da was für dich 😊 Nämlich meinen letzten Monatsrückblick. Ganz einfach über den Link in meinem Profil zu finden.
.
Wie verbringst du das Wochenende? Ist es bei dir auch so sonnig? ☀️😍
.
.
#monatsrückblick #flashback
  • Es gibt mal wieder einen neuen Bullet Journal Beitrag auf meinem Blog. Würde mich freuen, wenn du vorbeischaust. Da kannst du auch gleich die Gelegenheit nutzen und das Fellknäuel genauer inspizieren 😸😉
Der Link ist wie immer im Profil!
.
.
.
#bulletjournal #bulletjournalsetup #bujosetup