Oben
Rezension

DIE BRUT – SIE SIND DA
von Ezekiel Boone

Dieses Buch ist mir schon vor einer Weile mal aufgefallen. Aber erst jetzt habe ich wirklich danach gegriffen, denn mir war nach einem spannenden Thriller.

Anfangs war ich etwas skeptisch, ob ein Buch über Spinnen das richtige für jemanden wie mich ist, der panische Angst vor diesen Tieren hat. Aber ja, es ist das richtige für mich!

 

Kurzbeschreibung

Überall auf der Welt tauchen seltsame Spinnen auf. Niemand hat sie je zuvor gesehen, aber es lebt auch fast keiner lange genug, um sie genauer zu untersuchen. Denn die Spinnen tauchen immer in Wellen auf und fressen Fleisch – jedes Fleisch.

Schon bald scheint es keinen Ort mehr zu geben, an den man vor ihnen fliehen kann. Die Hoffnung auf ein Ende der Spinnen-Invasion liegt bei der Spinnenwissenschaftlerin Melanie und der Präsidentin und ihren Leuten.

 

P O S I T I V E S

Einfach spannend

Wie schon geschrieben, war mir nach einem spannenden Thriller, und Spannung habe ich definitiv bekommen. Muss ich mehr sagen?

DIE BRUT – SIE SIND DA beginnt schon total spannend, weil die Ereignisse aus unterschiedlichen Sichten erzählt werden. So erlebt man mit, wie in China ein Bergwerk wegen irgendwelchen Insekten abgesperrt wird, wie in Peru eine Wandergruppe von einer Spinnenflut überfallen wird oder wie sich ein Pärchen in Kalifornien in ihrem Bunker einsperrt, weil eine Atombombe gezündet wurde und sie mit einem Atomkrieg rechnen.

Die Spannung lässt nicht nach, weil man nach und nach mehr über die Spinnen und die Katastrophe erfährt.

 

Jede Menge Charaktere

Wie schon erwähnt, werden die Ereignisse aus unterschiedlichen Perspektiven beschrieben. Dadurch lernt man ganz verschiedene Charaktere kennen. Zum Beispiel die schlagfertige Präsidentin Steph Pilgrim oder den FBI-Agenten Mike Rich, der in die Ereignisse hineingezogen wird und eigentlich nur für seine Tochter da sein will. Oder eben die Wissenschaftlerin Melanie, die Spinnenexpertin ist und die Handlung vorantreibt.

Dadurch, dass die Charaktere so vielfältig sind, bleibt das ganze interessant.

 

Achtung: Spinnenphobie

In der Einleitung habe ich schon erwähnt, dass ich panische Angst vor Spinnen habe. Man könnte meinen, dass dieses Buch dann mehr als ungünstig ist, aber tatsächlich fand ich alles rund um die Spinnen total interessant.

Denn die Spinnenart, um die es geht, ist ganz anders als die, die wir kennen. Normalerweise halten sich Spinnen voneinander fern, aber in DIE BRUT – SIE SIND DA arbeiten sie zusammen und verhalten sich ganz spinnenuntypisch. Sie haben auch „Fähigkeiten“, die normale Spinnen nicht haben.

Dadurch ist die Erforschung dieser Spinnen wirklich sehr interessant. Ein Spinnen-Fan bin ich aber noch lange nicht und werde ich auch nie!

 

Alles sehr bildhaft

Der Schreibstil ist von Anfang an sehr angenehm. Das Buch lässt sich ziemlich gut und flüssig lesen. Und vor allem die Beschreibungen aller Spinnenvorkommnisse und Begebenheiten sind so gut, dass man sich alles wahnsinnig gut vorstellen kann. Was einmal wirklich eklig ist!

Aber abgesehen von dieser einen Szene werden die Handlungen der Spinnen nicht mehr so ausführlich beschrieben. Man muss sich also nicht das ganze Buch über ekeln und das macht es für mich als Spinnen-Panikerin wohl auch so erträglich.

 

 

N E G A T I V E S

Zu viel Information

 Zu den ganzen Charakteren wird einem mal mehr, mal weniger Hintergrundinformation geliefert. Meistens ist es mehr, was mich leider etwas gestört hat. Es gehört dazu, mehr über die Charaktere zu erfahren, um mit ihnen mitfühlen zu können. Aber bei Personen, die nur ein- oder zweimal vorkommen, finde ich es kurz und knapp besser.

 

 

Fazit

Trotz Angst vor Spinnen hab ich das Lesen von DIE BRUT – SIE SIND DA sehr genossen. Es bietet jede Menge Spannung, und die Spinnenart ist gut durchdacht. Beim Lesen erscheint alles stimmig, sodass man glauben könnte, diese Spinnen könnten tatsächlich existieren, die Menschen tatsächlich auf diese Weise darauf reagieren.

Lest es einfach. Es ist so gut!

 

 

 


 

DIE BRUT – SIE SIND DA von Ezekiel Boone

Fischer | 2017 | 400 Seiten

Reihe: »Die Brut« (Band 1)

erhältlich als Taschenbuch | eBook

 


 

«

»

Was mache ich jetzt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

IMMER ALLES MITBEKOMMEN!
Erhalte eine Email bei neuen Beiträgen.


Kateastrophy sammelt deine eigegebenen Daten, um mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Newsletter schicken zu können.

  • In eineinhalb Wochen ist schon Heilig Abend. Wie die Zeit rennt!
Hast du schon alle Geschenke besorgt? Also ich bin fast fertig 😊
.
📷: #bergresortwerfenweng #werfenweng
  • Einfach mal entspannen! Das fällt vielen in der Vorweihnachtszeit schwer. Mir leider auch, im Einzelhandel ist das einfach die stressigste Arbeitszeit. Aber es ist mein letztes Weihnachten, das ich so verbringen werde 😊
Jetzt heißt es aber auch erst mal für mich entspannen ... und fressen. Auf dem Christkindlsmarkt 😍
.
📷: #travelcharmewerfenweng #werfenweng #snowland
  • Erst letzte Woche war ich an diesem schönen Ort 😍 obwohl ich Schnee hasse, wäre ich da jetzt gern wieder. Vom warmen Drinnen lässt sich der Schnee auch gut aushalten 😂
Wo wärst du jetzt gerne?
.
.
#werfenweng #bergresortwerfenweng #travelcharmewerfenweng
  • „Das Gegenteil von Einsamkeit“ von Marina Keegan hat mich so überrascht. Weil ich Kurzgeschichten gar nicht so mag, diese aber wirklich toll fand. Vor allem sprachlich sind die Texte unglaublich. Eine Rezension dazu wird noch kommen 😊
.
#dasgegenteilvoneinsamkeit #marinakeegan
  • Die Leseflaute hat mich wieder voll im Griff. Dafür ist die Bloglaune so richtig da. Das gleicht sich ausnahmsweise mal richtig gut aus 😂
Was machst du bei einer Leseflaute?
.
.
Auf dem Bild: #dieunsterblichen von @chloekbenjamin
  • #wasistschonnormal von Holly Bourne hat mich ziemlich überrascht, weil es mich so mitgerissen hat 😱
.
Ich bin gerade von meinem Wochenendtrip zurück und fühle mich total entspannt. Aber auch um viel Geld ärmer 🙈
Jetzt wird erst mal was gegessen, dann ausgepackt und gebloggt. Für den Dezember müssen einige Beiträge vorgeplant werden 😊
.
#hollybourne #bloggingtime #wellnesswochenende
  • Endlich Feierabend! 🎉
Mal schauen, ob dieses Kätzchen schon auf mich wartet 😊 Zuhause wird dann auf jeden Fall ein Blogbeitrag geschrieben. Also Augen offen halten: Da kommt heute noch was! 🧐
.
.
#catstagram #catsofinstagram
  • Heute ist so ein richtiger Meeh-Tag, an dem ich am besten gar nicht erst aufgestanden wäre 😩
Deshalb lasse ich den Abend mit einem heißen Bad ausklingen und lese dabei noch ein paar Seiten in #Fluchbrecher von #RichardSchwartz. Das Buch muss bis spätestens Samstag fertig gelesen sein 😊
Was machst du, wenn du so einen richtig schlechten Tag hast?
.
.
#catstagram #dogstagram #cuddle